Akupressur - Übelkeit

Wie hilft die Akupressur gegen Übelkeit?

Ob in der Schwangerschaft oder während einer Schifffahrt. Die Übelkeit tritt immer dann auf, wenn Du sie am wenigsten gebrauchen kannst. Das Gefühl des Erbrechens ist nicht nur unangenehm, sondern stellt eine starke Beeinträchtigung Deines Wohlbefindens dar. Oftmals gesellt sich noch der Schwindel zu den Symptomen und Du kannst Deinem gewohnten Tagesablauf nicht mehr nachgehen.

Teilweise helfen Medikamente gegen dieses Gefühl. Doch möchtest Du nicht ständig die Tabletten einnehmen, solltest Du Dich nach einer natürlichen Alternative umsehen. Die Akupressur ist eine Technik der Traditionellen Chinesischen Medizin und besitzt eine umfangreiche Wirkung auf Körper und Geist.

Erfahre, wie die Akupressur gegen Übelkeit hilft und diese Beschwerden lindert.

Gründe der Übelkeit

Bei der Übelkeit handelt es sich um ein unspezifisches Symptom, das viele Ursachen haben kann. Du könntest etwas Verdorbenes gegessen haben oder Probleme mit dem Gleichgewichtsorgan treten auf. Grob wird die Übelkeit anhand der ursächlichen Region zugeordnet.

Der Magen kann zum Beispiel für die Übelkeit verantwortlich sein, wenn Du eine zu große Menge an Nahrung zu Dir genommen hast oder empfindlich auf bestimmte Nahrungsmittel reagierst. Dann schützt sich der Körper, indem er mit der Übelkeit signalisiert, dass eine Nahrungsaufnahme vermieden werden soll. Es können aber auch ernste Krankheiten, wie etwa der Magenkrebs oder ein Magendurchbruch zur Übelkeit führen. Diese Erkrankungen werden von starken Schmerzen und weiteren Symptomen begleitet.

Übelkeit - Essen
Eine ausführliche Mahlzeit kann zur Übelkeit führen

Der übermäßige Genuss führt ebenfalls zur Übelkeit. Die Leber ist nicht mehr in der Lage die Giftstoffe abzubauen und mit der Aufgabe überfordert. Auch im Rahmen einer Hepatitis oder einer Bauchspeicheldrüsenentzündung kann die Übelkeit auftreten.

Im Sommer setzt die Hitze und die starke Sonneneinstrahlung Deinem Körper zu. Setzt Du Dich zu lange ungeschützt der Sonne aus, kann es zu einem Hitzschlag kommen. Dieser äußert sich neben der Übelkeit auch mit einem starken Schwitzen und einer geröteten Haut.

Eine der häufigsten Ursachen für die Übelkeit wird auf Reisen zu finden sein. Die Bewegungen im Auto, dem Flugzeug oder auf dem Schiff führen zu einer Störung des Gleichgewichtsorgans. Das Gehirn empfängt widersprüchliche Signale und ist nicht in der Lage diese korrekt zu identifizieren. Diese „Verwirrung“ führt zur Übelkeit, welche auch als Reisekrankheit bezeichnet wird.

Während der Schwangerschaft klagt die Mehrzahl der Frauen über eine gelegentliche Übelkeit. Der Appetit ist gestört und der Morgen stellt eine besonders große Herausforderung dar. Das Erbrechen ist zwar unangenehm, wird aber durchaus als gewöhnlich und nicht krankhaft angesehen. Dennoch würdest Du natürlich die Symptome am liebsten lindern und das Auftreten der Übelkeit verhindern.

Wirkung der Akupressur

Vorhergehend wurde nur auszugsweise aufgezeigt, weshalb die Übelkeit auftreten kann. Die Liste der Gründe könnte noch um ein Vielfaches erweitert werden. Treten diese Beschwerden bei Dir auf, solltest Du die Ursachen bekämpfen. Da aber nicht immer offensichtlich ist, weshalb die Übelkeit auftritt, musst Du bei akuten Problemen anders vorgehen.

Die Akupressur stellt eine gute Möglichkeit dar, um direkt auf die Übelkeit einzuwirken. Es handelt sich um eine Methode, welche aus der Traditionellen Chinesischen Medizin stammt. Laut dieser ist der Körper von einer Vielzahl von Energielinien durchzogen. Diese werden als Meridiane bezeichnet.

Akupressurpunkte - Übelkeit
Mit der Akupressur werden die Energieblockaden effektiv gelöst

Liegt eine Störung des Energieflusses vor, kommt es zu Beschwerden und bestimmte Körperfunktionen werden beeinträchtigt. Um die Probleme zu lösen, wird ein Druck auf einem spezifischen Akupressurpunkt angewandt. Auf diese Weise soll der Energiefluss verbessert werden.

Das Praktische an der Akupressur ist, dass Du diese ganz einfach selbstständig durchführen kannst. Befindest Du Dich gerade im Auto und die Übelkeit tritt auf, bist Du in der Lage über die Stimulation des Akupressurpunktes den Symptomen entgegenzuwirken. Es handelt sich um eine natürliche und wirksame Behandlungsmethode.

Akupressurpunkt gegen Übelkeit

Im Rahmen der Akupressur wird immer ein klarer Zusammenhang zwischen Akupressurpunkt und Körperfunktion hergestellt. Jedem Punkt wird dabei eine besondere Wirkung attestiert. Dies kannst Du nutzen, um auf die Punkte einzuwirken, die die Übelkeit lindern.

Unterarm

Einer der Hauptpunkte, um gegen die Übelkeit anzugehen, liegt im Bereich des Unterarms. Um diesen Punkt zu finden, legst Du den Daumen zunächst auf Deine Handgelenksfalte. Gehe danach zwei Daumenbreiten in Richtung des Ellbogens.

Übe nun einen leichten Druck aus. Möglicherweise wird der Punkt bereits empfindlich und leicht schmerzhaft sein. Dann befindest Du Dich an der richtigen Position.

Lege den Finger oder Daumen auf diesen Punkt und übe einen sanften Druck für ca. 4 Minuten aus. Der Druck sollte nicht schmerzhaft sein. Nach der Anwendung wirst Du merken, wie die Übelkeit spürbar nachlässt.

Leidest Du des Öfteren unter der Reisekrankheit, kannst Du einen Akupressurring oder Akupressur Armband tragen. Diese liegen im Bereich des Handgelenkes an und stimulieren dauerhaft diesen Akupressurpunkt. Damit vermeidest Du von Vornherein, dass die Übelkeit auftritt.

Stirn

Akupressurpunkte - Augenbrauen
Stimuliere die Punkte über den Augenbrauen, um die Übelkeit zu lindern

Weitere Punkte, um gegen die Übelkeit anzukämpfen, befinden sich auf der Stirn, direkt oberhalb der Augenbrauen. Massiere diese beiden Punkte sanft und spüre, ob diese empfindlich reagieren.

Sind diese Punkte schmerzhaft, verringere die Intensität und massiere die Akupressurpunkte für etwa 30 Sekunden. Möchtest Du hingegen die Intensität erhöhen, sind 10 bis 15 Sekunden ausreichend, um einen lindernden Effekt zu spüren.

Mit der Akupressur gegen die Übelkeit

Die Übelkeit kann aufgrund einer Vielzahl von Gründen Deinen Alltag belasten. Grundsätzlich solltest Du langfristig dafür sorgen, dass Du die Ursache erkennst und behandelst. Bei anhaltender Übelkeit ist immer der Arzt der richtige Ansprechpartner. Schließlich können auch ernsthafte und lebensbedrohliche Erkrankungen zur Übelkeit führen.

Möchtest Du unkompliziert eine Linderung der Symptome erreichen, ist die Akupressur ein geeignetes Mittel. Du kannst sie selbstständig mit der Kraft Deiner Finger ausführen und zügig eine Linderung der Beschwerden spüren.

Stimuliere die Akupressurpunkte in der Nähe des Handgelenks und der Stirn, wann immer die Übelkeit auftritt.

Erfahre mehr

Verwandte Beiträge