Nutze diese Badradios für die Dusche am Morgen

Weshalb ist das Badradio so nützlich?

Im Badezimmer bevorzugst Du wahrscheinlich eine hohe Privatstphäre und es soll niemand mitbekommen, was gerade auf der Toilette vor sich geht. Oder Du möchtest ein ausgiebiges Bad genießen und dabei Deine Lieblingsmusik hören.

Dann ist ein Badradio notwendig, um diese Anforderungen zu erfüllen. Das Smartphone könnte bei dieser Nutzung beschädigt werden und die Lautsprecher sind ohnehin kaum geeignet, um einen kompletten Raum zu beschallen.

Daher ist das Badradio gut geeignet, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Mit der Radiofunktion kannst Du auch am Morgen Deinen Lieblingssender hören und mit guter Laune in den Tag starten.

Die meisten Modelle sind zudem mit dem modernen Bluetooth-Standard versehen. Dies bedeutet, dass Du neben dem Radio auch die Musik Deines Handys streamen kannst. So kannst Du Deine Playlist ganz entspannt am Morgen laufen lassen und mit der gewünschten Musik in den Tag starten. Selbst das Telefonieren ist mit manchen Geräten möglich.

Genießt Du gerne ausgiebige Bäder und möchtest dabei noch mit Deinen Freunden telefonieren, ist dies mit einem Badradio möglich. Doch nicht nur im Badezimmer, auch an anderen Stellen lässt sich dieses Radio gut verwenden.

Etwa auf Reisen oder in der Küche sind diese widerstandsfähigen Modelle erprobt. Sie sorgen unterwegs für Unterhaltung und Du kannst die Musik genießen.

Möchtest Du mit voller Energie in den Tag starten oder einfach nur entspannen, ist das Radio für das Badezimmer eine sinnvolle Investition. Im Folgenden erfährst Du, welche unterschiedlichen Ausführungen es gibt und worauf Du beim Kauf achten solltest.

Welche Varianten gibt es?

Wie bei den meisten technischen Geräten gibt es auch bei den Badradios eine große Auswahl. Die Modelle unterscheiden sich in ihrem Funktionsumfang und sind für unterschiedliche Aufgabengebiete geeignet. So können sie auch als Wecker eingesetzt werden und zeigen zudem die Uhrzeit an. Kompakte Modelle eignen sich gut, um im Reisegepäck verstaut zu werden.

Möchtest Du das Radio an unterschiedlichen Orten aufstellen oder mitnehmen, sind die mobilen Badradios dafür gut geeignet. Diese kannst Du praktisch überall aufstellen und sie leisten eine gute Arbeit. Hast Du mehrere Badezimmer und wechselst ständig zwischen diesen umher, lässt sich das Radio schnell umstellen und die Musik hören. Es gibt hierfür Varianten, die mit einer Batterie ausgestattet sind, als auch Modelle mit Kabel. Die batteriebetriebenen Radios sind etwas flexibler einsetzbar, aber Du musst daran denken, immer geladene Batterien im Haus zu haben oder das Gerät aufzuladen. Der Vorteil dieser Modelle ist, dass diese kompakt gebaut und damit überall gut hineinpassen.

Möchtest Du, dass das Radio immer dann angeht, wenn jemand das Badezimmer betritt? Sollen die unangenehmen Geräusche des Toilettenganges übertönt werden, bietet ein Badradio mit Bewegungsmelder eine ideale Lösungsmöglichkeit. Diese schalten sich automatisch an, sobald die Bewegung registriert wird. Dadurch wird das Einschalten erspart und eine schöne Atmosphäre geboten. Vorteilhaft ist dies vor allem für Besuch, der noch nicht mit dem Haus vertraut ist und weiß, dass das Radio eingeschaltet werden könnte. Dadurch bleiben den Besuchern außerdem peinliche Situationen erspart, wenn es auf der Toilette mal lauter zugehen sollte. Um Energie zu sparen, schalten sich die Radios automatisch ab, wenn keine Bewegung wahrgenommen wird. Möchtest Du vor allem die Geräuschkulisse übertönen, sind solche Ausführungen gut geeignet.

Die Stromversorgung

Um die Musik abzuspielen, muss das Radio mit Energie versorgt werden. Im Badezimmer gibt es aus Sicherheitsgründen unterschiedliche Möglichkeiten, das Radio zu betreiben.

Die einfachste und mobilste Lösung stellt das Badradio mit Batterien dar. Hierbei wird entweder per Akku oder Einmal-Batterie das Radio versorgt. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass Du immer aufgeladene Batterien im Haus haben solltest oder den Akku rechtzeitig lädst. Andernfalls kann es vorkommen, dass während des Hörens das Radio nicht mehr funktioniert. Die übliche Nutzungsdauer liegt bei 4 bis 8 Stunden. Diese Radios können in unmittelbarer Nähe zur Dusche oder der Badewanne betrieben werden und sind meist wasserdicht.

Alternativ gibt es Ausführungen, die direkt in der Steckdose angebracht werden. Dadurch entfällt der nervige Kabelsalat und das Badezimmer wirkt allgemein viel aufgeräumter. Du steckst das kleine handliche Badradio in die Steckdose und kannst dieses nutzen. Dies bietet den Vorteil, dass Du keine zusätzlichen Batterien vorhalten musst und das Radio dauerhaft genutzt werden kann. Auf Reisen ist aber darauf zu achten, dass die Steckdosen anders gebaut und nicht mit dem Radio kompatibel sein könnten.

Als letzte Variante gibt es noch die üblichen Radios mit Steckerverbindung. Diese werden per Kabel mit der Steckdose verbunden und darüber die Energie bereitgestellt. Das Radio lässt sich dadurch etwas freier aufstellen, die Kabel könnten aber ein Hindernis darstellen. Vorteilhaft ist es, wenn das Radio per Fernbedienung gesteuert wird. Dann musst Du erst gar nicht mit den nassen Fingern direkt am Gerät herumwerkeln.

Wie gut ist der Empfang?

Um in den vollen Musikgenuss zu gelangen, sollte der Empfang ausreichend sein, sodass kein Rauschen zu hören ist. Schließlich möchtest Du die Musik in höchster Qualität genießen. Der Empfang ist von einigen Faktoren abhängig. An erster Stelle steht hierbei der Standort und die baulichen Begebenheiten Deines Badezimmers. Befindet sich dieses eher abgelegen und hat kein Fenster? Dann wird der Empfang darunter leiden. Ist Dir eine hohe Soundqualität wichtig, kannst Du noch eine zusätzliche Antenne nutzen, die die Empfangsqualität verbessert. Wie gut der Empfang ist, hängt auch von der Übertragungsart ab.

Der „klassische“ Standard ist die UKW Frequenz. Diese beschreibt die Ultrakurzwelle, über welche die meisten Radioprogramme empfangen werden können. Diese liegt in einem Frequenzbereich von 30 bis 300 MHz. Synonym wirst Du auch den Begriff „FM“ in den Beschreibungen der Badradios lesen. Dabei handelt es sich um die gleiche Frequenz.

Im Fernsehen hat die Abschaltung des analogen Signals für einige Aufregung gesorgt. Mit dem Ausbau des digitalen Angebots wurden einige neue Funktionen eingeführt und die Sendequalität verbessert. Auch im Radio wurde der Wechsel vom analogen zum digitalen Angebot vollzogen. Hierfür wurde der Standard DAB geschaffen, welcher bereits seit einigen Jahrzehnten die analoge Mittelwelle ablösen soll. Seit Mitte der 2010er Jahre hat sich der DAB+ Standard weitestgehend etabliert. Bei der digitalen Bereitstellung des Signals können weitere Daten abgerufen werden, die auf dem Display des Badradios sichtbar sind. So können zum Beispiel Wetterdaten abgelesen werden.

Grundsätzlich können mit DAB+ Radios die gleichen Sender empfangen werden, die auch per UKW empfangbar sind. Daher stellt sich die Frage, ob auch das analoge UKW-Signal abgeschaltet werden sollte.

Ist der Empfang in Deiner Region eher spärlich, ist das UKW-Signal im Vorteil. Du wirst zwar ein kleines Rauschen feststellen, aber die Übertragung schaltet sich nicht gleich ab, wie dies bei der digitalen Variante der Fall wäre. Zudem verbrauchen die digitalen Radios mehr Energie. Benötigst Du die Zusatzinfos nicht, kannst Du also weiterhin auf ein Badradio mit üblichem UKW-Signal vertrauen.

Wie bringst Du das Badradio an?

Der Platz im Badezimmer ist oftmals stark eingeschränkt. Dennoch solltest Du darauf achten, dass das Radio sicher steht und nicht direkt im Strahl der Dusche liegt.

Am einfachsten sind Modelle, die mit einem Saugnapf an den Fliesen befestigt werden. Dafür benötigst Du kein Werkzeug, sondern der Saugnapf sorgt für den nötigen Halt. Voraussetzung ist aber, dass der Untergrund geeignet ist. Andernfalls kann es schnell vorkommen, dass das Radio hinunterfällt. Bevor Du das Radio per Saugnapf anbringst, teste es doch zuvor auf niedriger Höhe. Hält es dort für einige Tage und zeigt keine Schwäche, kannst Du das Radio an der endgültigen Position anbringen. Achte aber darauf, dass der Saugnapf nicht nass wird. Sonst könnte er womöglich an Haltekraft verlieren.

Ist Dir ein sicherer Halt wichtig, gibt es auch Modelle, welche sich über Schraubverbindungen an der Wand befestigen lassen. Diese Ausführung birgt ein gewisses Risiko, dass die Kacheln beschädigt werden. Ist das Bad nicht in der ganzen Höhe gefliest, solltest Du das Radio lieber über den Kacheln an der Wand anbringen.

Andere Möglichkeiten wären noch das Aufhängen des Radios an einem Haken oder das Radio unter dem Putz anzubringen. Letztere Variante ist eigentlich nur zu empfehlen, wenn Du ohnehin das Badezimmer umgestalten wolltest und die aufwendigen Arbeiten daher keine zu große Beeinträchtigung darstellen.

Vorteile

Möchtest Du nur Musik im Bad genießen, könntest Du auch auf die Idee kommen gewöhnliche Radios zu benutzen. Diese können zwar tatsächlich kurzfristig einen Nutzen bringen. Soll die Musik aber dauerhaft im Bad genossen werden, ist ein spezielles Badradio deutlich besser dafür geeignet.

Es sollte kein Geheimnis sein, dass elektronische Geräte sehr empfindlich auf Wasser reagieren. Die meisten Radios werden schon bei wenigen Spritzern das Zeitliche segnen und nicht mehr benutzbar sein. Badradios sind in der Regel wasserdicht und können daher auch in der feuchten Umgebung des Badezimmers eingesetzt werden. Ein paar Spritzer Wasser stellen kein Problem dar.

Im Badezimmer ist es zudem unvorteilhaft, umfangreiche Einstellungen vorzunehmen. Es steht eher der kurzweilige Hörgenuss im Vordergrund. Daher ist es vorteilhaft, dass Badradios einfach zu bedienen sind. Du musst das Gerät nur einschalten und schon wird die Musik abgespielt. Zwar verfügen manche Geräte über einen hohen Funktionsumfang, die Nutzung ist aber trotzdem spielend leicht.

Auch die Kompaktheit der Geräte wird als deutlicher Vorteil gewertet. Dadurch lassen sie sich nicht nur flexibel im Badezimmer aufstellen, sondern Du kannst sie auch mit auf Reisen nehmen. Insbesondere bei Geräten, die batteriebetrieben sind, ist eine sehr mobile Nutzung möglich. Damit kannst Du das Radio beim Zelten oder im Garten hören.

Worauf musst Du beim Kauf des Badradios achten?

Hast Du Dich dazu entschieden das Badezimmer mit einem Radio aufzuwerten, bieten die folgenden Kriterien eine gute Entscheidungshilfe. So wirst Du mit Sicherheit das passende Gerät finden und die Musik im Badezimmer genießen.

Sicherheit

Die Sicherheit sollte beim Badradio im Vordergrund stehen. Hierbei geht es nicht nur um Deine Gesundheit, sondern auch um eine hohe Langlebigkeit des Gerätes. Um für einige Jahre genutzt werden zu können, sollte es wasserdicht sein. Dadurch wird sichergestellt, dass kleine Spritzer nicht direkt zum Totalausfall führen. Nimmst Du das Radio auch mit in den Zelturlaub, sollte es auch vor Staub geschützt sein.

In diesem Zusammenhang ist auch die Verarbeitung des Gerätes zu beachten. Bei sehr kostengünstigen Varianten ist hier oftmals ein Qualitätsunterschied zu erkennen, sodass die Gefahr besteht, dass diese relativ schnell unbrauchbar werden.

Funktionsumfang

Das Badradio mag auf den ersten Blick etwas klein und unscheinbar sein. Es vereint aber einige Funktionen, die für Dich nützlich sein können, um entspannt ein Bad zu genießen oder den Tag zu beginnen.

Hörst Du gerne Radio, ist vor allem ein automatischer Sendersuchlauf von Vorteil. Mit einem Knopfdruck lassen sich alle hörbaren Kanäle finden und einspeichern. Das ist besonders praktisch, wenn Du gerne reist und den Standort wechselst.

Du kannst die Musik aber auch über eine andere Quelle empfangen. Per Bluetooth oder WLAN-Verbindung lässt sich die Musik von Deinem Smartphone oder Tablet streamen. So ist es mit modernen Geräten auch möglich die Musik von Spotify über das Badradio anzuhören.

Um während des Badens zu telefonieren und sich mit den Freunden auszutauschen, verfügen manche Varianten über ein integriertes Mikrofon. Ohne das Radio zu bedienen, kannst Du aus der Ferne ein Gespräch führen und einen schönen Abend verbringen.

Je nachdem welche Funktionen Dir wichtig sind, sollte die Wahl auf das passende Badradio fallen. Unterschiede wirst Du vor allem im Preis feststellen. Suchst Du lediglich ein einfaches Radio, sind günstige Modelle meist schon ausreichend. Sind WLAN und Mikrofon wichtig, kann sich dies im Preis niederschlagen.

Klangqualität

Die Soundqualität ist einerseits von der Verbindung, andererseits von den Lautsprechern abhängig. Hast Du einen guten stabilen digitalen Empfang, bist Du mit Geräten, die über den Standard DAB+ verfügen besser aufgehoben. Diese besitzen kein Hintergrundrauschen, wie es beim UKW-Signal der Fall ist.

Wie gut die Lautsprecher sind, solltest Du den Rezensionen entnehmen. Sind die Käufer zufrieden und bescheinigen dem Modell eine hohe Klangqualität, wird es sich auch gut in Deinem Badezimmer machen. Beachte aber, dass Du ohnehin keine größten Ansprüche an die Soundqualität stellen solltest, da im Bad eine schlechte Akustik herrscht.

Werte Dein zu Hause mit einem schönen Badradio auf und genieße während der Dusche Deine Lieblingsmusik.