Lindere schwere Beine mit diesen wirkungsvollen Massagegeräten

Arbeitest Du im Einzelhandel und verbringst die meiste Zeit des Tages im Stehen, wirst Du dies am Abend deutlich zu spüren bekommen. Die Füße sowie Beine sind geschwollen und fühlen sich „schwer“ an. Selbst wenn Du Dich am Abend ausruhst und die Beine hochlegst, wird dies nicht immer ausreichen, um am nächsten Tag komplett erholt zu sein.

Möchtest Du aktiv diesen Beschwerden entgegenwirken, ist ein Beinmassagegerät eine sinnvolle Investition. Es massiert die Beine, bewirkt einen besseren Fluss der Lymphflüssigkeit und stärkt die Muskulatur. Erfahre, wie diese Geräte Dir helfen und Deine Beschwerden lindern.

Was ist ein Beinmassagegerät

Ein komplettes Beinmassagegerät ist relativ komplex aufgebaut. Es besteht aus mehreren Elementen, mit denen sich sowohl der Oberschenkel als auch die Waden und Füße massieren lassen. Um den Massageeffekt zu erzielen, bestehen die einzelnen Abschnitte aus Luftkammern. Schaltest Du das Massagegerät ein, füllen und entleeren sich die Luftkammern in einer bestimmten Abfolge. Dadurch wird die gestaute Flüssigkeit aus den Beinen befördert und die Schwellung geht zurück.

Die Anwendung gestaltet sich als relativ einfach. Auch wenn die Modelle aus mehreren Elementen bestehen, stellt das Anlegen kein Problem dar und kann selbstständig durchgeführt werden. Steige dazu mit dem Fuß in die unterste Schlaufe und lege danach die Waden- und Oberschenkelkompression an. Mit den vorhandenen Verschlüssen sorgst Du dafür, dass das Beinmassagegerät wirklich eng am Körper liegt. Es ist ein hoher Druck notwendig, damit ein lindernder Effekt eintritt. Aufgrund der Gestaltungsmöglichkeiten sind die Geräte für Personen unterschiedlichen Gewichts oder Größe geeignet.

Um in den Genuss der Massage zu kommen, müssen die Geräte für gewöhnlich mit dem Stromnetz verbunden sein. Der hohe Kraftaufwand ist mit einem Akku nicht zu bewerkstelligen, weshalb dringend eine Steckdose in der Nähe sein muss.

Die Massage kannst Du entweder im Sitzen oder Liegen durchführen. Du kannst nebenbei einen Film schauen und die Luftkompression auf Dich wirken lassen. Die Geräte arbeiten komplett selbstständig und benötigen nicht Deine Aufmerksamkeit. So kannst Du nebenbei am Schreibtisch sitzen oder ein Buch lesen.

Die Steuerung der Beinmassagegeräte erfolgt über eine Fernbedienung. Diese ist meist per Kabel mit dem Modell verbunden und Du kannst die passende Intensität einstellen. Um die Massage abwechslungsreicher zu gestalten ist auch das Festlegen bestimmter Programme möglich. Auf diese Weise wirkst Du mit mehreren Methoden auf Deine Beine und sorgst für eine Entlastung.

Verschiedene Varianten

Um Deine Beine und den Unterkörper zu verwöhnen, gibt es unterschiedliche Massagegeräte, die sich sowohl in der Wirkung als auch im Preis unterscheiden.

Beinmassage

Beinmassagegerät - Wirkung
Das Beinmassagegerät ermöglicht eine professionelle Massage

Das Beinmassagegerät gehört bereits zu den komplexesten Ausführungen. Es schließt sowohl die Füße, als auch Waden und Oberschenkel mit ein. Bist Du Sportler und möchtest die Regeneration Deiner Muskulatur fördern, sind diese Modelle ideal für Dich geeignet.

Allerdings sind diese Ausführungen am kostenintensivsten und beginnen ab einem Preis von mehr als 70 Euro. Dafür erhältst Du ein professionelles Massagegerät, mit welchem Du bei einem Venenleiden entgegenwirkst und das Lymphsystem unterstützt.

Wadenmassagegerät

Etwas gezielter geht das Wadenmassagegerät vor. Dieses besteht nur aus dem Element des Unterschenkels und regt in erster Linie die Funktion der Waden an. Häufig kommen hier eine Heiz- und Vibrationsfunktion zum Einsatz. Die Wirkung ist nicht ganz so intensiv und tief liegende Knoten werden sich kaum lösen lassen. Ebenso wird der Lymphfluss nur minimal verbessert.

Die Wadenmassagegeräte sind eher auf muskulärer Ebene sinnvoll. Leidest Du etwa vermehrt unter Wadenkrämpfen oder möchtest die Muskulatur auflockern, sind diese Modelle eine gute Hilfe.

Fußmassagegerät

Ist Deine Venenfunktion eingeschränkt und Du stehst für lange Zeit, wird sich dies meist deutlich an den Füßen abzeichnen. Die Lymphflüssigkeit sammelt sich dort und durch die dauerhafte Belastung fangen die Sohlen an zu schmerzen.

Das Fußmassagegerät konzentriert sich voll und ganz auf diese Beschwerden. Hierzu werden Massagefunktionen des Shiatsu und der Vibration mit Wärme kombiniert. Auch eine Luftkompression kann zum Einsatz kommen.

Damit sind diese Ausführungen bei vielfältigen Beschwerden anwendbar. Sie lösen Verspannungen, verbessern die Durchblutung und können eine Plantarfasziitis lindern. Ebenso tragen sie zu einem schöneren Erscheinungsbild der Füße bei.

Zeichnen sich Deine Beschwerden hauptsächlich in den Füßen ab, ist das Fußmassagegerät perfekt für Dich geeignet. Du stellst Deine Füße darin ab und kannst die entspannende Massage auf Deine Füße wirken lassen.

Wie entstehen schwere Beine?

Der Hauptgrund für den Kauf eines Beinmassagegerätes wird wahrscheinlich auf dem unangenehmen Gefühl nach einem langen Arbeitstag beruhen. Die Beine fühlen sich an, als würdest Du ein Zusatzgewicht mit Dir herumschleppen. Du möchtest nur noch die Füße hochlegen und Dich ausruhen. Begleitet wird das Gefühl häufig von einem Kribbeln und Jucken.

Schwere Beine sind häufig ein Ausdruck dafür, dass die Venenfunktion eingeschränkt ist. Normalerweise sind die Venen dafür zuständig, entgegen der Schwerkraft das Blut zurück zum Herzen zu pumpen. Dies geschieht im Zusammenspiel der Venenklappen und Muskelpumpen. Die Muskeln ziehen sich zusammen, um Schritt für Schritt das Blut nach oben zu befördern. Die Venenklappen verhindern, dass das Blut zurückfließt und sorgen dafür, dass das sauerstoffarme Blut zum Herzen gelangt.

Sind die Venen geschwächt, schließen die Klappen nicht mehr ausreichend. Ein Teil der Flüssigkeit fließt wieder zurück und versackt schließlich in den Beinen und Füßen.

Dies nimmst Du deutlich in Form der Schwellungen, dem Jucken und den Schmerzen wahr. Mit der Zeit können sich Krampfadern ausbilden und Besenreiser entstehen. Diese sind ein deutliches Warnsignal dafür, dass eine Venenschwäche vorliegt.

Um die Venen zu stärken, solltest Du mehr Bewegung in Deinen Alltag integrieren und sowohl langes Sitzen wie auch Stehen, vermeiden. Spaziergänge und leichter Sport wirken sich positiv auf die Venenfunktion aus. Auch das Körpergewicht übt einen hohen Einfluss auf die Venengesundheit aus. Vermeide daher ein Übergewicht und achte auf eine gesunde Ernährung.

Wirkung des Beinmassagegeräts

Neben diesen Maßnahmen ist das Beinmassagegerät ebenfalls ein gutes Hilfsmittel, um unverzüglich die schweren Beine zu behandeln. Die Luftkammern üben einen Druck aus, welcher der Muskelpumpe nachempfunden ist. Dadurch wird die Flüssigkeit besser entgegen der Schwerkraft befördert.

Einflussreicher ist die Wirkung des Beinmassagegerätes jedoch, wenn es um die Stärkung und Regeneration der Beine geht. Denn das Ziel sollte es nicht sein, dass Du jeden Abend das Massagegerät einsetzen musst, um die Beschwerden zu lindern.

Hilfreicher ist deshalb, dass das Beinmassagegerät die Durchblutung anregt und die Waden sowie Beinmuskulatur stärkt. Durch die bessere Durchblutung ist der Körper eher in der Lage die Muskulatur mit den benötigten Nährstoffen zu versorgen. Die Venenklappen gelangen zur alten Stärke zurück und können wieder zuverlässig ihre Aufgabe übernehmen.

Für wen sind die Beinmassagegeräte empfehlenswert?

Das Beinmassagegerät ist für eine breite Zielgruppe geeignet. Schwere Beine und Verspannungen treffen auf viele Personen zu, die sowohl unter einem Bewegungsmangel leiden als auch unter einer Venenschwäche.

Einzelhandelsmitarbeiter

Eine Berufsgruppe ist besonders von schweren Beinen betroffen. Arbeitest Du im Einzelhandel, wirst Du nicht selten mehr als 8 Stunden am Stück stehen und nur während der Mittagspausen Deinen Beinen eine Auszeit gönnen. Die Abendstunden bieten dann keine ausreichende Erholung mehr, sodass Du dauerhaft unter schmerzhaften und geschwollenen Füßen leidest. Mit dem Beinmassagegerät wirkst Du diesen Beschwerden entgegen und wirst wieder mit mehr Freude und Elan die Tätigkeit ausführen können.

Auch Personen, die viel Zeit am Schreibtisch verbringen, sind der Gefahr der schweren Beine ausgesetzt. Für gewöhnlich haben sie aber die Möglichkeit für ein paar Minuten den Arbeitsplatz zu verlassen und die Durchblutung in Schwung zu bringen. Ein Beinmassagegerät ist daher nicht zwingend notwendig.

Ältere Personen

Im fortgeschrittenen Alter ist es völlig natürlich, wenn die Venen an Kraft verlieren. Die Durchblutung ist vermindert und das Herz verfügt nicht mehr über die gleiche Stärke wie noch in jungen Jahren.

Um dennoch Gesundheitsrisiken zu senken, ist das Beinmassagegerät ein wichtiges Hilfsmittel. Mit diesem können aufwendige Gänge zum Physiotherapeuten vermieden werden. Vor der Anwendung sollte jedoch mit dem Arzt der Einsatz abgeklärt werden. Dann ist selbst im höheren Alter noch eine bessere Leistungsfähigkeit gegeben.

Sportler

Beinmassagegerät - Sportler
Die Anwendung des Beinmassagegerätes wirkt Verletzungen vor und verkürzt die Regeneration

Eine ganz andere Belastung für die Muskulatur liegt bei Sportlern vor. Wo normalerweise ein Bewegungsmangel für schwere Beine verantwortlich ist, ist bei Sportlern genau das Gegenteil der Fall. Hier besteht eher die Gefahr von Wadenkrämpfen und einer verzögerten Regeneration.

Das Beinmassagegerät lockert die verklebten Strukturen und verbessert die Beweglichkeit. Damit wird die Anstrengung der hohen sportlichen Intensität besser weggesteckt und das Verletzungsrisiko gesenkt.

Als Alternative ist für Sportler eine Massagerolle gut geeignet, um gezielt auf Knoten in der Muskulatur einzugehen. Dann sind die Beine bestens versorgt und die sportliche Leistung profitiert davon.

Das Beinmassagegerät gegen müde Beine

Schmerzen Beine und Füße kann dies an der zu hohen Belastung liegen. Ein langes Stehen oder Sitzen ist ungünstig für die Venenfunktion. Sie benötigen eigentlich etwas Abwechslung und Bewegung, um gestärkt zu werden.

Das Beinmassagegerät kann bei diesen Beschwerden für Abhilfe sorgen. Es trägt dazu bei, dass die versackte Flüssigkeit aus den Beinen und Füßen wieder nach oben gepumpt wird. Zudem wird gleichermaßen die Muskulatur gestärkt, sodass diese selber in der Lage ist, die Flüssigkeit zuverlässig zu befördern.

Beuge Krampfadern vor und stärke Deine Venen mit dem Beinmassagegerät. Auf ganz entspannte Weise erfreuen sich die Beine wieder einer guten Gesundheit und werden keine Belastung für Dich darstellen.