Verwöhne müde Füße mit diesen Fußmassagegeräten

Hast Du einen anstrengenden Tag hinter Dir, wirst Du dies meist in den Füßen spüren. Sie fühlen sich schwer an und aufgrund der Schmerzen möchtest Du Dich nur noch hinlegen und ausruhen. Die Nacht ist nicht ausreichend, um die Beschwerden zu lindern und die müden Beine werden zu einem ständigen Begleiter.

Eine Fußmassage wäre sicherlich hilfreich in Deiner Situation, doch ein Partner ist gerade nicht an Deiner Seite und der Gang zum Masseur mit einem hohen Aufwand verbunden. Da bietet sich die Nutzung eines Fußmassagegerätes an. Mit diesem bist Du in der Lage selbstständig eine wohltuende Massage der Füße durchzuführen.

Erfahre, welche unterschiedlichen Modelle es gibt und was Du beim Kauf beachten solltest.

Das Fußmassagegerät vorgestellt

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist das Fußmassagegerät ein technisches Gerät, welches Deine Füße massiert. Anstatt selber Hand anlegen zu müssen, lehnst Du Dich einfach zurück und stellst Deine Füße in das Gerät. Auf verschiedene Weisen wird auf Deinen Fuß eingewirkt und die Massage durchgeführt. Dafür kommen etwa mechanische Rollen, elektrische Impulse oder Wärme zum Einsatz, um Deine Füße zu verwöhnen.

Durch diese vielseitige Anwendung werden Deine Füße sich von der Belastung des Tages erholen. Die Durchblutung wird gefördert und der Stoffwechsel beschleunigt. Dadurch ist eine viel schnellere Regeneration möglich und Du wirst am nächsten Tag beschwerdefrei aufstehen.

Das Schöne an den Fußmassagegeräten ist, dass diese nicht nur positiv auf den Körper wirken. Auch der Geist profitiert von der Entspannung, die durch die Massage eintritt. Dadurch erhältst Du eine Auszeit vom stressigen Alltag und kannst für einige Minuten diese Wellness Behandlung genießen.

Fußmassagegeräte gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Einfache Geräte sind aus Holz gefertigt und Du reibst Deine Fußsohlen über diese. Dafür sind diese einfachen Modelle nur mit Kosten von 10 bis 20 Euro verbunden. Aufwendige Ausführungen bieten einige zusätzliche Funktionen, um genau Deine Anforderungen der Fußmassage zu erfüllen. Diese halten sich in einem Preisbereich von 30 bis 300 Euro auf.

Das Fußmassagegerät eignet sich wunderbar als Geschenk, wenn Du eine Eltern oder Großeltern beglücken möchtest. Die gesundheitsfördernde Wirkung wird gerne angenommen und wer würde schon auf eine angenehme Massage verzichten?

Mit dem Fußmassagegerät wird eine professionelle Massage in der eigenen Umgebung durchgeführt und Du wirst nicht nur Deine Füße, sondern auch Deinen Geist verwöhnen.

Wirkung der Fußmassage

Die Wirkung der Fußmassage hängt von der Ausführung und den jeweiligen Funktionen ab. Grundlegend sind die Wirkungen aber relativ ähnlich und fördern die Gesundheit des Fußes.

Förderung der Durchblutung

An erster Stelle steht wahrscheinlich, dass die Fußmassagegeräte die Durchblutung fördern. Durch das Einwirken der Rollen und der Wärme erweitern sich die Blutgefäße und der Stoffwechsel wird in der jeweiligen Region angeregt. Dies bewirkt, dass die Regeneration beschleunigt wird und der Fuß sich schneller von den Strapazen des Tages erholt. Dies ist vor allem für Sportler und Arbeitnehmer sinnvoll, die die meiste Zeit des Tages stehen und den Fuß auf eine harte Probe stellen.

Lockerung der Muskulatur

Fußmassage - Verspannung
Mit der Fußmassage lockerst Du die Muskulatur und Verspannungen gehen zurück

Auch wenn die Muskulatur im Fuß nicht ganz so ausgeprägt ist, wie etwa am Rücken oder dem Oberschenkel, sollte die Muskulatur dennoch frei von Verspannungen sein. Andernfalls könnte jeder Schritt schmerzhaft sein und es zu Folgeerkrankungen, wie etwa der Plantarfasziitis kommen.

Durch das Lockern der Muskulatur werden Verspannungen gelöst und präventiv die Gesundheit des Fußes gefördert. Selbst wenn Du unter keinen akuten Beschwerden leidest, ist die Fußmassage eine sinnvolle Anwendung, damit Du langfristig beschwerdefrei bleibst.

Senkt den Stress

Eine Massage wirkt nicht nur an der Region, an welcher sie ausgeführt wird. Sie besitzt auch auf Deinen Geist eine positive Wirkung. Bei der Fußmassage werden Glückshormone ausgeschüttet und Du erhältst eine Auszeit vom stressigen Alltag. Stehst Du unter einer hohen Belastung im Beruf oder Studium, wird die Anwendung des Fußmassagegerätes am Abend genau das Richtige sein, um einen erholsamen Tagesausklang zu erhalten. Somit verbesserst Du Deine mentale Gesundheit und wirst weniger unter der Belastung leiden.

Anwendung des Fußmassagegerätes

Die Anwendung der Fußmassageräte sollte Dich vor keine große Herausforderung stellen. Selbst bei Modellen mit einigen Funktionen, wird die Bedienung intuitiv von der Hand gehen, sodass Du die Massage effektiv nutzen kannst. Die konkrete Anwendung hängt vom jeweiligen Modell ab und bei Fragen hilft ein Blick in die Bedienungsanleitung. Im Folgenden erhältst Du einige grundlegende Anwendungstipps, damit die Fußmassage gelingt.

Damit das Gerät betriebsbereit ist, muss es mit einem Stromanschluss verbunden sein. Nur simple Fußmassageroller aus Holz benötigen keine Stromverbindung und können daher mobil eingesetzt werden.

Hast Du Dich für eine Fußbadewanne entschieden, muss diese noch mit Wasser befüllt werden. Achte darauf, ob diese über eine eingebaute Heizfunktion verfügt oder Du zunächst das Wasser erhitzt. Zum Befüllen ist es hilfreich eine Gießkanne zu verwenden und Du solltest die Fußbadewanne erst am Anwendungsplatz befüllen. Andernfalls könnte die gefüllte Wanne zu schwer sein, um sie zum gewünschten Platz zu transportieren.

Nun wurde die grundlegende Vorbereitung abgeschlossen. Stelle das Fußmassagegerät sicher auf den Boden und nimm eine bequeme Position ein. Dein gesamter Körper sollte entspannen und für längere Zeit die Sitzposition einnehmen können.

Fußmassagegerät - Entspannung
Nutze das Fußmassagegerät in einer entspannten Umgebung

Damit das Fußmassagegerät seine volle Wirkung entfaltet, solltest Du die Anwendung so bewusst wie möglich wahrnehmen. Verzichte daher auf das Smartphone oder den Fernseher im Hintergrund. Lege lieber ruhige Musik auf und nimm Dir die Zeit für Dich, um komplett zu entspannen.

Beginne langsam mit der Fußmassage und steigere die Intensität nach und nach. Spüre, was Deinen Füßen am meisten hilft und befolge diese Signale, damit die Massage genau auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Nutze die Timerfunktion, damit die Fußmassage nicht zu lange andauert. Wirkt die Anwendung zu entspannend, könntest Du die Zeit vergessen oder gar dabei einschlafen. Daher ist es sinnvoll den Timer zu nutzen, um solche Risiken zu vermeiden.

Sind Deine Füße einer hohen Belastung ausgesetzt und die Muskulatur stark verspannt, könnte die Massage zunächst etwas unangenehm sein. Bemerkst Du allerdings starke Schmerzen, solltest Du das Fußmassagegerät lieber ausschalten und mit einem Arzt abklären, weshalb die Schmerzen auftreten. Die Massage soll schließlich Deine Gesundheit fördern und nicht zu einer zusätzlichen Belastung werden.

Unterschiedliche Arten

Die Füße können auf verschiedene Weisen massiert werden. Diesen Ansprüchen stellen sich einige Fußmassagegeräte, die auf ihre eigene Weise funktionieren. Folgend sind die gebräuchlichsten Arten dargestellt.

Shiatsu Fußmassagerät

Die Shiatsu Massage gilt als eine der effektivsten Möglichkeiten, um die Muskulatur zu lockern und Verspannungen zu lösen. In Form eines Shiatsu Massagegerätes üben Rollen und Köpfe einen Druck auf die Füße aus. Damit verbessern sie die Durchblutung und werden die Beschwerden zuverlässig lindern. Die Anwendung könnte sich im ersten Moment aber noch etwas unangenehm anfühlen. Für eine Verbesserung Deiner Gesundheit sind diese Ausführungen sehr zu empfehlen.

Fußsprudelbad

Möchtest Du die Massage gerne mit Wasser durchführen, ist ein Fußsprudelbad dafür das passende Gerät. Dieses wird mit Wasser gefüllt und dank der Wärmefunktion behält das Wasser seine angenehme Temperatur. Die Rollen auf dem Boden sowie die Vibration des gesamten Gerätes sorgen für eine wohltuende Entspannung. Neben der Massage erzielst Du mit diesen Modellen auch eine Pflege der Füße. Somit vereinen diese Ausführungen die Vorteile des Fußmassage- und Fußpflegegerät.

Infrarot Fußmassagegeräte

Ist die Wärmeeinwirkung auf Deine Füße von hoher Bedeutung für Dich, solltest Du Dich für ein Modell mit einer Infrarot-Strahlung entscheiden. Diese nutzen die Kraft des Rotlichtes, um das Tiefengewebe zu erwärmen. Dies entspannt den Fuß und spendet ein warmes Gefühl. Um die Durchblutung anzuregen, sind solche Varianten genau das Richtige.

Fußroller aus Holz

Möchtest Du die Fußmassage möglichst mobil durchführen und zum Beispiel während der Arbeit die Füße auf solch einen Untergrund stellen, sind einfache Fußroller aus Holz optimal für Dich. Sie werden natürlich hergestellt und stellen eine simple Massage zur Verfügung. Ganz ohne Stromversorgung kannst Du sie praktisch überall verwenden und neben der Arbeit die Füße massieren.

Vor- und Nachteile der Fußmassagegeräte

Schwankst Du noch bei der Entscheidung, ob der Kauf eines Fußmassagegerätes sich für Dich auszahlt oder Du lieber einen Masseur aufsuchen solltest? Dann erhältst Du folgend einige Vor- und Nachteile, die mit der Nutzung des Massagegerätes verbunden sind.

Vorteile

Du kannst eine Massage Deiner Füße durchführen, ohne dafür einen Partner zu benötigen. Die Geräte lassen sich komplett allein nutzen und Du bist nicht auf die Hilfe einer anderen Person angewiesen. Dies ermöglicht es Dir, recht unkompliziert in den Genuss der Fußmassage zu gelangen.

Ebenso sind moderne Fußmassagegeräte so ausgestattet, dass sie mit Sicherheit die Gesundheit Deiner Füße fördern. Würde stattdessen Dein Partner versuchen Deine Füße zu massieren, könnte dies eher als Belastung wahrgenommen werden. Die Fußmassagegeräte lassen sich hingegen so einstellen, dass sie genau Deinen Ansprüchen gerecht werden.

Die Geräte sind relativ platzsparend gehalten. Du kannst sie in einen kleinen Karton verstauen und wenn Du die Fußmassage genießen willst, sind sie schnell einsatzbereit. Einfach mit dem Stromanschluss verbinden und schon kann die Massage losgehen. Es ist keine Aufwärmzeit oder sonstige Vorbereitung notwendig. Der Gang zum Masseur ist definitiv mit einem höheren Aufwand verbunden.

Auch wenn die meisten Geräte mehr als 100 Euro kosten, wird sich diese Investition nach wenigen Anwendungen bereits rentieren. Bei einem professionellen Masseur könnte eine einzelne Massage bereits zwischen 30 und 50 Euro kosten. Nutzt Du das Fußmassagegerät regelmäßig, wirst Du damit viel Geld sparen und dennoch in den Genuss einer hochwertigen Massage gelangen.

Nachteile

Die Fußmassage kann anfangs noch ungewohnt sein. Dein Fuß ist diese Belastung nicht gewohnt und es könnte sein, dass sich die Massage zunächst leicht unangenehm anfühlt. Nach mehreren Anwendungen wirst Du Dich aber daran gewöhnen und in den vollen Genuss der Fußmassage gelangen.

Je nach genutzter Funktion und der Intensität der Fußmassage ist die Anwendung mit einer gewissen Lautstärke verbunden. Nutze lieber einen weichen Untergrund und falls es zu laut sein sollte, setze Kopfhörer auf und höre Deine Lieblingsmusik. Dann wird die Geräuschkulisse Dein Massageerlebnis nicht beeinträchtigen.

Ein zu erwähnender Nachteil ist zudem die Reinigung. Nach jeder Anwendung solltest Du das Gerät säubern, damit sich keine Bakterien oder Krankheitserreger dort vermehren können. Andernfalls würde das feucht-warme Klima des Fußmassagegerätes ideale Bedingungen für diese Erreger bieten. Achte daher auf eine Reinigung nach jeder Anwendung, damit Du lange Freude an der Nutzung der Fußmassagegeräte besitzt.

Worauf musst Du beim Kauf achten?

Du hast bereits die unterschiedlichen Varianten kennengelernt. Auch bei den einzelnen Modellen gibt es große Unterschiede bei den einzelnen Ausführungen. Erfahre daher, wie Du das optimale Modell für Dich findest und welche Kriterien dafür entscheidend sind.

Massagebereich

Füße
Möchtest Du nur die Fußsohle massieren oder den gesamten Fuß?

Soll nur die Unterseite des Fußes massiert werden oder soll möglichst der gesamte Fuß von der Massage profitieren? Für eine ganzheitliche Wirkung sollte das gewünschte Gerät über eine Vibrations- oder Wärmefunktion verfügen. Über Rollen und Massageköpfe wird für gewöhnlich nur die Fußsohle massiert.

Eine noch ausführlichere Massage könntest Du mit einem Wadenmassagegerät erzielen. Manche Modellen bieten in diesem Bereich sowohl eine Fuß- als auch Wadenmassage an. Dies ist besonders hilfreich, falls Du des Öfteren unter Wadenkrämpfen leidest.

Massagefunktionen

Bedeutsam für das Empfinden der Massage sind vor allem die möglichen Funktionen, die vom Fußmassagegerät bereitgestellt werden. Ist eine simple Massage ausreichend für Dich oder sollte das Modell noch über eine Infrarot-Strahlung oder anderen Massagefunktionen verfügen?

Je nach stärke und Art Deiner Beschwerden sind unterschiedliche Ausführungen für Dich geeignet. Bei muskulären Problemen erweisen sich Shiatsu Fußmassagegeräte als helfend, während zum Entspannen lieber sanftere Modelle für Dich besser geeignet sind.

Intensität

Neben dem Funktionsumfang ist auch wichtig, wie stark die jeweilige Massage wirkt. Leidest Du unter hartnäckigen Verspannungen, sollte die Wirkung tief in das Gewebe vordringen. Nur auf diese Weise wird eine Linderung zu spüren sein.

Ebenfalls ist eine Abstufung der Intensität sinnvoll, um präzise die Stärke der Massage einzustellen. So erhältst Du eine Massage, die nicht schmerzhaft, sondern genau auf Deine Vorlieben angepasst ist.

Handhabung

Je nach Funktionsumfang könnte die Bedienung mit etwas Einarbeitung verbunden sein. Bist Du bereit, die Bedienungsanleitung zu lesen, um das Gerät vollumfänglich nutzen zu können, oder möchtest Du lieber sofort loslegen?

Eine Fernbedienung erhöht den Komfort und sollen die Massageeinstellungen im laufenden Betrieb verändert werden, stellt diese ein wichtiges Hilfsmittel dar. Überlege Dir vorher, welche Funktionen das Gerät haben sollte und wie einfach es zu bedienen ist.

Das Fußmassagegerät gegen müde Füße

Nach langen Tagen fühlen die Füße sich schwer und träge an. Die Belastung ist ihnen deutlich anzusehen und Flüssigkeit wird sich im Fußbereich ansammeln. Selber Hand anzulegen mag zwar verlockend sein, doch die Wirkung lässt meist zu Wünschen übrig. Auch das Hochlegen der Füße ist nicht so effektiv, dass diese am nächsten Tag wieder komplett erholt sind.

Das Fußmassagegerät stellt eine einfache aber effektive Alternative dar. Am Abend stellst Du Deine Füße in das Gerät und die Massage verwöhnt ganz von allein Deine Füße. Die Durchblutung wird gefördert, Verspannungen gelockert und Dein Wohlbefinden gesteigert.

Nutze diese wirksamen Geräte, um die Belastung des Tages zu vergessen und eine kleine Auszeit zu nehmen. Dann wirst Du die Schmerzen lindern und langen Tagen entspannter entgegensehen.