Führe eine angenehme Massage mit diesen Handmassagegeräten durch

[ux_products style=“normal“ type=“row“ columns=“5″ depth=“2″ show_rating=“0″ equalize_box=“true“ cat=“2371″ products=“10″ text_size=“small“]

Möchtest Du entweder Deine Hände massieren oder ein Massagegerät verwenden, welches gut mit einer Hand nutzbar ist, ist ein Handmassagegerät das richtige Mittel. Mit diesen handlichen Ausführungen kannst Du entweder gezielt die Hand oder andere Körperbereich massieren.

Erfahre, was das Handgerät auszeichnet und welche Wirkung Du mit ihnen erzielst.

Was ist ein Handmassagegerät?

Mit dem Handmassagegerät ist es möglich prinzipiell jede Körperregion zu massieren. Sie konzentrieren sich nicht nur auf die Hand, sondern der Name leitet sich eher von der Handhabung ab. Um eine wohltuende Massage zu erhalten, hältst Du das Handmassagegerät in einer Hand und führst es über die gewünschte Körperstelle. Auf diese Weise wirst Du eine angenehme Selbstmassage durchführen und zur Ruhe finden.

Allerdings ist der Nutzen des Handmassagegerätes stark von Deiner Beweglichkeit abhängig. Häufig von Verspannungen geplagt sind der Rücken und Nacken. Diese Partien lassen sich allein nur schwer erreichen. Möchtest Du diese Bereiche massieren, bietet es sich an lieber auf ein Shiatsu Massagegerät oder ein Nackenmassagegerät zurückzugreifen.

Das Handmassagegerät ist eher dazu geeignet, punktuell einen Druck auszuüben. Anders als etwa bei einer Massageauflage, ist der Bereich klein gehalten, sodass es besser zur Bearbeitung einzelner Knoten geeignet ist.

Funktionsweise

Handmassagegeräte erzielen die Entspannung auf verschiedene Weise. Für gewöhnlich wird eine der folgenden drei Massagearten eingesetzt.

Vibrationsmassage

Bei der Vibrationsmassage bewegt sich eine größere Fläche des Massagegerätes. Das Gewebe wird gelockert und Verspannungen gelöst. Zudem fördert es die Durchblutung und das Hautbild verbessert sich. Für geringere Beschwerden ist solch eine Ausführung ideal geeignet.

Klopfmassage

Handmassagegerät - Klopfmassage
Manche Handmassagegeräte erziele eine Wirkung, welche der einer Klopfmassage ähnlich ist

Leidest Du hingegen unter hartnäckigen Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur, solltest Du lieber ein Modell verwenden, welches eine Klopfmassage anwendet. Diese Massage ist intensiver und zum Beispiel für Sportler geeignet, deren Muskulatur einer hohen Belastung ausgesetzt ist. Mit einer Massagepistole lassen sich sehr gezielt die Verhärtung lösen und Schmerzen verringern.

Infrarotwärme

Wesentlich sanfter geht hingegen die Infrarotwärme vor. Diese dringt tief in das Gewebe ein und fördert die Durchblutung. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte und der Stoffwechsel in der jeweiligen Region angeregt. Mit der Wärme erzielst Du einen langfristigeren Erfolg und wirst zu einer nachhaltigen Verbesserung der Beschwerden beitragen.

Welche Wirkung lässt sich erzielen?

Die Wirkung wurde bereits grob anhand der einzelnen Funktionen dargestellt. Wie bei jedem Massagegerät ist die Wirkung von dem jeweiligen Modell abhängig.

Die Hauptwirkung besteht darin, dass Verspannungen gelöst und die Muskulatur gelockert wird. Schmerzen am unteren Rücken oder im Nackenbereich entstehen meist, weil eine ungünstige Sitzhaltung eingenommen wird und ein Bewegungsmangel vorliegt. Die Muskulatur verkürzt sich und übt einen ständigen Druck aus. Dies äußert sich zunächst in leichten Verspannungen, welche später in einen dauerhaften Schmerz übergehen. Indem Du eine Massage ausführst, wird das Gewebe gelockert und die Verspannungen reduziert.

Durch die Anwendung des Handmassagegerätes wird zudem die Durchblutung angeregt. Das mechanische Einwirken auf das Gewebe und die entstehende Wärme sorgen dafür, dass sich die Blutgefäße erweitern. Die Durchblutung wird erleichtert und die Muskulatur besser mit Nährstoffen versorgt. Leidest Du des Öfteren unter Krämpfen oder möchtest das Hautbild verbessern, ist die Behandlung mit einem Handmassagegerät zu empfehlen.

Eine Massage ist nicht nur wohltuend für Deine Muskulatur. Auch Dein Geist sollte sich entspannen und zur Ruhe kommen. Das Handmassagegerät trägt auch dazu bei, dass der Stress reduziert wird. Jedoch ist der Effekt deutlich geringer als etwa bei einem Bad mit einer Whirlpoolmatte. Im Vergleich zu anderen Massagegeräten muss das Handmassagegerät geführt werden, weshalb der Entspannungseffekt etwas auf der Strecke bleibt. Dennoch wirst Du auch diesen wohltuenden Effekt spüren und nach einem stressigen Tag besser abschalten.

Für welche Personen ist dieses Massagegerät geeignet?

Ausgehend von den vorgestellten Wirkungsweisen ist das Handmassagegerät für alle Personen geeignet, die unter Verspannungen leiden oder einem höheren Stress ausgesetzt sind. Stehst Du unter einer ständigen Anspannung und überträgt sich dies auch auf Deine Muskulatur, kannst Du mit diesem praktischen Gerät für Abhilfe schaffen.

Naheliegend ist die Anwendung, falls Du in einem Büro arbeitest und dort für längere Zeit auf den Bildschirm schaust. Du nimmst immer die gleiche Haltung ein und Deine Muskulatur wird kaum beansprucht. Dysbalancen treten auf und in der Folge entstehen Verspannungen.

Indem Du ein Handmassagegerät nutzt, wirst Du die häufigen Problembereiche massieren und die Schmerzen reduzieren. Dies betrifft meist den Lendenwirbelbereich sowie den Nacken. Allerdings können diese Regionen nur von einem Partner zuverlässig massiert werden. Selber wirst Du diese kaum erreichen.

Sportler - Muskelverletzungen
Sportler beugen mit der Massage Muskelverletzungen vor

Vorteilhafter ist die Anwendung des Handmassagegerätes hingegen für Sportler. Trainierst Du häufig und würdest Du Dir nach einer Trainingseinheit oder an trainingsfreien Tagen gerne eine professionelle Massage wünschen, wird Dir dieser Wunsch mit einem Handmassagegerät erfüllt. Dieses führst Du über die beanspruchten Muskelgruppen und wirst eine Lockerung des Gewebes erreichen. Dies fördert nicht nur die Regeneration, sondern Du beugst auch Muskelverletzungen, wie etwa einer Zerrung, vor. Von einer Behandlung ist aber abzusehen, falls Du unter einer akuten Verletzung leidest. Dann wird die Massage kontraproduktiv sein und die Beschwerden verstärken.

Worauf musst Du beim Kauf achten?

Die Auswahl an möglichen Geräten ist groß und diese unterschieden sich in wichtigen Eigenschaften. Erfahre, welche Kriterien Du beim Kauf beachten solltest, um für Dich das optimale Modell zu finden. Dann wirst Du mit Sicherheit glücklich mit Deiner Entscheidung und von der Massage profitieren.

Form

Vom Design und der Gestaltung bestehen große Unterschiede. Während manche Handmassagegeräte kleiner und kompakter gestaltet sind, sind andere Ausführungen länglich oder wie eine Pistole gebaut.

Für einen möglichst flexiblen und punktuellen Einsatz sind die Massagepistolen oder kleineren Ausführungen besser geeignet. Mit den länglichen Geräten lässt sich hingegen besser eine größere Körperfläche massieren.

Funktionen

Grundlegend solltest Du die Entscheidung treffen, welche Massage bei Dir durchgeführt werden soll. Hierfür hast Du bereits einen Überblick aus den drei Massagearten erhalten:

  • Vibration
  • Klopfmassage
  • Wärmemassage

Teilweise vereinen manche Modelle auch die Vibrations- oder Klopfmassage mit einer Wärmefunktion. Dies bietet den Vorteil, dass diese Ausführungen unterschiedliche Wirkungen besitzen und bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden können.

Kabel oder Akku

Letztlich musst Du auch die Entscheidung treffen, ob das Gerät mit Kabel oder einem Akku betrieben wird. Handmassagegeräte mit einem Akku sind mobiler einsetzbar. Sie benötigen keine Stromverbindung und lassen sich ganz entspannt auf der Couch oder praktisch überall anwenden. Dafür ist die Leistung meist geringer und Du musst sicherstellen, dass der Akku geladen ist.

Ausführungen mit einem Kabel mögen zwar etwas unhandlicher sein, der Vorteil besteht aber darin, dass diese leistungsfähiger sind und nicht das Risiko besteht, dass die Energie während der Massage zur Neige geht. Soll eine höhere Wirkung erzielt werden, dann vertraue lieber den Handmassagegeräten mit einer Kabelverbindung.

Mit dem Handmassagegerät zur perfekten Entspannung

Die meisten Massagegeräte sind so gestaltet, dass Du sie auf den Körperbereich legst und sie die Massage selbstständig ausführen. Im Gegensatz dazu bietet das Handmassagegerät den Vorteil, dass Du es selber führst und gezielt präzise auf einzelne Punkte oder Bereiche der Muskulatur einwirkst.

Mit Vibrationen, Schlägen oder Wärme wird das Gewebe gelockert und die Verspannungen gelöst. Dadurch ist es Dir möglich selber eine Massage durchzuführen, wie Du es eigentlich nur von einem Masseur gewohnt bist.

Für Sportler ist dieses Gerät ideal, um die Muskulatur von Verhärtungen zu befreien und eine Entlastung zu erzielen. Somit förderst Du die Regeneration und wirst eine höhere Leistung abrufen.

Aber auch alle anderen Personen, die gelegentlich unter Verspannungen leiden, profitieren von diesem Gerät. Führe eine wohltuende und gezielte Massage mit dem Handmassagegerät durch.

Weitere Artikel