Verwöhne Dich mit diesen Massagebändern

Was ist ein Massageband?

Leidest Du unter Verspannungen im Rücken, dem Nacken oder den Beinen kann es schwierig sein, diese selbstständig zu massieren. Eine Alternative wäre der Gang zum Masseur, aber dies ist mit einem hohen Aufwand verbunden. Viel leichter lässt sich eine wohltuende Wirkung mit einem Massageband erzielen.

Bei dem Massageband gibt es verschiedene Ausführungen, die entweder mehr auf die Massagewirkung abzielen oder das Hautbild verbessern sollen.

Ist es Dir wichtig die Verspannungen zu lösen, gibt es hierfür Massagebänder mit Rollen. Ähnlich wie beim Fußmassageroller wird die Muskulatur unter der Einwirkung der Rollen massiert. An dem Band können sich eine unterschiedliche Anzahl an Rollen befinden, welche meist aus Holz gefertigt werden. Das Band legst Du an den betroffenen Muskel und übst einen Druck aus. Die Rollen übertragen die Kraft auf den Muskel und je nachdem wie stark Du das Band anziehst, wird der Massageeffekt intensiver oder schwächer.

Neben den Massagebändern mit Rollen, gibt es auch Bänder, die aus einem Luffa-Schwamm bestehen. Diese sind eher für die Anwendung im Bad geeignet und zur Verbesserung des Hautbildes. Der Luffa-Schwamm besitzt eine raue Oberfläche und indem Du das Band über den Rücken oder die Füße ziehst, erzielst Du einen Peeling-Effekt. Zwar ist auch eine leichte Massage zu verspüren, aber die Wirkung ist weniger intensiv. Diese Bänder sind in erster Linie dazu geeignet die Haut zu reinigen und für ein strahlendes Aussehen zu sorgen.

Welche Wirkung erzielst Du mit dem Massageband?

Je nach Ausführung wirst Du unterschiedliche Effekte spüren. Mit diesen lockerst Du Deine Muskeln auf, verbesserst das Hautbild und steigerst allgemein Dein Wohlbefinden.

Nutzt Du das Massageband mit Rollen, wird durch die Einwirkung vor allem die Durchblutung gesteigert. Der Druck belebt den Stoffwechsel an der Stelle und bewirkt, dass Abfallprodukte abtransportiert werden.

Nützlich ist diese Massage unter anderem gegen die Cellulite. Hierbei handelt es sich um eine Schwäche des Bindegewebes. Das Fettgewebe wird nicht mehr an seiner Position gehalten, sondern rückt bis zur Oberfläche vor. Indem Du die Bandmassage durchführst und mit den Rollen das Gewebe stimulierst, festigst Du die Strukturen. Durch die bessere Durchblutung wird dieser Effekt noch verstärkt. Das Massageband ist ein einfaches Hilfsmittel, um das Erscheinungsbild der Cellulite zu lindern.

Aufgrund des anregenden Effektes auf den Stoffwechsel wird das Band auch von Sportlern gerne genutzt. Diese können dadurch den Muskelkater etwas lindern und die Regeneration fördern. Durch die bessere Versorgung des Muskels regeneriert dieser sich schneller und ist in der Lage schon in kürzester Zeit wieder Höchstleistungen zu vollbringen.

Möchtest Du einfach nur Deine Haut straffen, ist das Band ebenfalls sinnvoll. Nicht nur an Stellen, die von der Cellulite gezeichnet sind, lässt sich das Hautbild verbessern. Durch die Massage mit den Rollen erhältst Du wieder eine straffere Haut und wirkst Alterungsanzeichen entgegen.

Nutzt Du ein Luffa-Schwamm Massageband, wird vor allem der Peeling-Effekt genutzt. Hierbei werden die toten Hautschuppen abgelöst und die Durchblutung gefördert. Es tritt ein reinigender Effekt auf und die Haut sieht insgesamt frischer aus.

So führst Du die Massage durch

Das Massageband mit Rollen ist relativ einfach zu nutzen. An den Enden befinden sich für eine bessere Handhabung Schlaufen, die Du mit Deiner Hand greifst. Nun legst Du das Band entweder auf den Rücken oder um das Bein und beginnst mit einfachen Vor- und Zurückbewegungen die Region zu massieren. Die Bewegungen sollten langsam und bewusst ausgeführt werden. Du bestimmst selber, wie viel Druck Du auf das Band geben möchtest. Danach entscheidet sich auch, wie wirksam die Massage sein wird.

Achte aber darauf, dass Du Deine Schmerzgrenze nicht überschreitest. Die Massage wird im ersten Moment unangenehm sein, sie sollte aber nicht als zu schmerzhaft empfunden werden.

Führe die Massage ruhig täglich durch und profitiere von dieser Wirkung. Schon nach der ersten Anwendung sollte eine deutliche Verbesserung zu spüren sein. Für einen dauerhaften Effekt ist aber die regelmäßige Anwendung notwendig.

Nutzt Du ein Luffa-Schwamm Band, lässt sich dieses ideal unter der Dusche benutzen. Den optimalen Reinigungseffekt erzielst Du, wenn das Band leicht feucht ist. Soll in erster Linie die Durchblutung gefördert werden, lässt sich das Band auch im trockenen Zustand verwenden.

Für welches Modell Du Dich auch entscheidest. Deine Haut und Dein Wohlbefinden werden von den Massagebändern profitieren. Nutze daher diese einfachen Mittel der Selbstmassage, um selbst schwer erreichbare Stellen zu massieren.