Entspanne mit diesen Massagekissen Deine Nacken

Verbringst Du viel Zeit im Sitzen und schaust dabei auf einen Monitor, wirst Du diese Belastung im Nacken spüren. Deine Muskulatur ist nicht mehr in der Lage sich komplett zu entspannen und es liegt ständig eine Anspannung vor. Was sich zunächst nur leicht unangenehm anfühlt, stellt mit zunehmender Dauer eine starke Beeinträchtigung Deiner Lebensqualität dar. Daher solltest Du frühzeitig beginnen, Deine Nackenmuskulatur zu entspannen und einen Ausgleich zu schaffen.

Der Gang zum Masseur liegt nahe, doch ist er mit einem hohen Aufwand und Kosten verbunden. Praktischer ist hingegen die Anwendung eines Massagekissens. Auf dieses musst Du nur Deinen Nacken ablegen und die Massage auf Deine Muskulatur einwirken lassen.

Wie gut sind die Massagekissen und können sie eine professionelle Massage ersetzen? Erfahre, wie Du dieses Kissen effektiv einsetzt und eine Entspannung erfährst.

Was ist ein Massagekissen?

Wenn es darum geht eine Entspannung herbeizuführen, stehen Dir eine Vielzahl von Massagegeräten zur Auswahl. Du kannst etwa ein Shiatsu Massagegerät verwenden, welches über feste Massageköpfe verfügt oder ein Nackenmassagegerät einsetzen, welches speziell für diese Körperpartie abgestimmt ist.

Bei diesen Massagegeräten musst Du meist aktiv mitarbeiten, um einen Effekt zu spüren. Du musst sie in den Nacken legen und über die Schlaufen festhalten. Dadurch kannst Du Deine Hände nicht frei nutzen und nebenbei etwa ein Buch lesen.

Das Massagekissen hingegen ist wie ein gewöhnliches Kissen gestaltet. Du legst Dich mit Deinem Nacken auf die Oberfläche und die Massage kann beginnen.

Praktisch an diesen Modellen ist, dass sie häufig mit einem Akku oder einer Batterie funktionieren. Dadurch kannst Du sie vielfältig einsetzen und Dir selbst im Büro eine kurze Auszeit gönnen.

Für eine noch höhere Mobilität sorgen Ausführungen, die aufblasbar sind. Bei diesen kannst Du die Luft herauslassen und erst wenn Du die Massage anwenden möchtest, es wieder befüllen. Dadurch passt es selbst in kleinere Taschen oder Rucksäcken und ist im Reisegepäck einfach zu verstauen.

Welche Massagearten gibt es?

Auch bei den Massagekissen gibt es Unterschiede hinsichtlich der Funktionen und eingesetzten Massagearten. Entsprechend Deiner Beschwerden solltest Du ein Massagekissen wählen, welches genau Deine Ansprüche erfüllt.

Shiatsu

Die Shiatsu Massage wird Dir vom Masseur bekannt vorkommen. Hierbei wird mit den Fingern und Daumen ein größerer Druck auf bestimmte Punkte ausgeübt. Sie wird als relativ intensiv wahrgenommen und kann bisweilen auch unangenehm sein.

Bei einem Massagekissen mit Shiatsu-Funktion wird diese Behandlung mit Hilfe mehrerer Massageköpfe nachempfunden. Diese sind aus einem stabilen Material und so gestaltet, dass sie sich tiefer in den Muskel einarbeiten. Meist bestehen die Massagekissen aus 2 oder 4 Köpfen, die rotieren.

Diese Massage ist gut für Dich geeignet, falls Du tiefer liegende Knoten lösen möchtest. Die Verspannungen sind deutlich zu spüren und stellen eine große Beeinträchtigung Deines Alltags dar. Dann ist solch ein Modell notwendig, um eine Linderung zu erzielen.

Vibration

Etwas sanfter geht hingegen die Vibrationsmassage vor. Dabei wirkt kein großer Druck auf Deine Muskulatur, sondern die Vibrationen fördern die Durchblutung und lockern das Gewebe.

Dies ist praktisch, falls Du Verspannungen oder anderen Beschwerden vorbeugen möchtest. Du spürst zwar keine Knoten, verbringst aber dennoch viel Zeit vor dem Computer und bist Dir des Risikos der ungünstigen Sitzhaltung bewusst.

Dann ist ein Massagekissen mit Vibrationsfunktion ideal für Dich, um die Gesundheit Deines Nackens zu fördern. Durch diese Anwendung stärkst Du die Selbstheilungskräfte und wirst Kopfschmerzen vorbeugen.

Wärmefunktion

Keine Massagefunktion im eigentlichen Sinne, aber dennoch in vielen Geräten integriert, ist die Wärmefunktion. Mit dieser heizt sich das Kissen auf eine höhere Temperatur auf.

Dies ist praktisch, um die Durchblutung und den Stoffwechsel in der Region zu fördern. Die Massage entfaltet eine größere Wirkung und wird wohlwollender aufgenommen. Zudem trägt die Wärme zu Deiner persönlichen Entspannung bei und wird als angenehm wahrgenommen.

Welche Wirkung bietet das Massagekissen?

Das Massagekissen soll nicht nur bequem sein, sondern auch Deine Gesundheit fördern. In welcher Weise beeinflusst es Deine Lebensqualität und trägt zu einem höheren Wohlbefinden bei?

Verspannungen

Massagekissen - Nackenverspannung
Verbringst Du viel Zeit am Schreibtisch, solltest Du Deine Nackenmuskulatur lockern, um Verspannungen zu vermeiden

Während des Sitzens wird der Kopf nach vorne geschoben und die Muskulatur einseitig belastet. Es findet ein ständiger Zug statt, welcher dazu führt, dass die Muskeln sich verkürzen und die Verspannungen auftreten.

Indem Du das Massagekissen verwendest, wird Du das Gewebe lockern und die Verspannungen lindern. Die Shiatsu Massage wirkt hierbei intensiver als die reinen Vibrationen.

Insbesondere Büroangestellte sollten darauf achten, dass die Nackenmuskulatur geschützt wird. Andernfalls drohen Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Haltungsschäden.

Durchblutung

Verspannungen können dazu führen, dass die Durchblutung beeinträchtigt wird. Dies hat zur Folge, dass Nährstoffe nicht in ausreichender Menge zur Zielregion gelangen und die Regeneration vermindert ist. Treibst Du etwa Sport, wird die Erholung länger dauern. Auch bei Kopfschmerzen liegt die Ursache häufig in einer mangelhaften Durchblutung begründet.

Durch die Anwendung des Massagekissens wird die Durchblutung verbessert. Die Blutgefäße erweitern sich und die Prozesse laufen effektiver ab. Auch bei kleineren Verletzungen ist dieser Effekt vorteilhaft und spürst Du, dass Deine Gesundheit unter den Verspannungen leidet, wirkt sich die bessere Durchblutung positiv auf Dein Immunsystem aus.

Stress lindernd

Neben den körperlichen Aspekten muss auch die mentale Gesundheit beachtet werden. Stehst Du unter ständiger Anspannung im Beruf, kann sich diese Belastung auf muskulärer Ebene bemerkbar machen. Der Stress führt dazu, dass Dein Immunsystem geschwächt und das Schmerzempfinden verstärkt wird.

Indem Du das Massagekissen benutzt, wirst Du einen erholsamen Ausgleich zum Beruf oder dem stressigen Alltag finden. Nutze die Massage in einer ruhigen Umgebung, um den Stress zu reduzieren und einen positiveren Blick in die Zukunft zu erhalten. Die ausgeschütteten Glückshormone werden Dir dabei helfen und Dein Wohlbefinden steigern.

Worauf solltest Du beim Kauf achten?

Möchtest Du das Massagekissen verwenden, gibt es eine Reihe unterschiedlicher Modelle und Ausführungen. Damit Du die richtige Entscheidung für Dich triffst, ist es sinnvoll auf die folgenden Eigenschaften zu achten.

Einstellmöglichkeiten

Die Massage sollte sich möglichst nach Deinen Bedürfnissen richten. Verlangst Du nach einer intensiven Tiefenmassage oder möchtest Du nur etwas entspannen?

Je präziser Du das Massagekissen einstellen kannst, desto wirksamer wird es sein. Die Intensität sollte in verschiedenen Stufen unterteilt sein, mit denen Du die Stärke der Massage anpasst. Auch das Festlegen der Drehrichtung der Massageköpfe und eine Zeitschaltung erleichtern die Anwendung.

Zusatzfunktionen

Hochwertige Massagekissen bieten nicht nur eine Shiatsu- oder Vibrationsfunktion an. Um möglichst vielfältig Deine Gesundheit zu verbessern, sind sie noch mit weiteren Funktionen ausgestattet.

Dazu gehört etwa eine Wärmefunktion oder ein Rotlicht. Diese sind hilfreich, wenn Du die Heilung im Nackenbereich verbessern möchtest. Leidest Du dort unter Schmerzen und anderen Krankheitserscheinungen, werden diese Funktionen für Dich nützlich sein.

Gewicht

Massagekissen - Bahnfahrt
Ein leichtes Massagekissen kannst Du wunderbar während der Bahnfahrt anwenden

Damit Du das Massagekissen auch im Urlaub oder Unterwegs anwenden kannst, sollte es nicht zu schwer sein. Durchschnittlich wiegen die meisten Modelle ca. 1,5 kg. Simple Kissen sind meist etwas leichter und kommen mit einem Gewicht von 1 kg aus. Komplexe Ausführungen können allerdings gerne mal mehrere Kilogramm wiegen. Hier musst Du abwägen, wie wichtig Dir die Zusatzfunktionen sind und ob das Kissen möglichst leicht sein soll.

Lautstärke

Das Erzeugen der Vibrationen ist mit einer gewissen Lautstärke verbunden. Möchtest Du entspannen, sollte das Kissen über eine geringere Lautstärke verfügen. Shiatsu Massagekissen sind meist etwas leiser und in ruhigen Umgebungen besser geeignet.

Reinigung

Während der Massage wirst Du wahrscheinlich ins Schwitzen kommen. Um dennoch lange Freude am Massagekissen zu haben, sollte es sich leicht reinigen lassen. Ein abnehmbarer Bezug und pflegeleichte Oberflächen ersparen Dir jede Menge Arbeit.

Das Massagekissen für einen entspannten Nacken

Die Nackenmuskulatur ist heutzutage einer großen Belastung ausgesetzt. Das lange Sitzen am Schreibtisch oder bei Autofahrten führt dazu, dass die Muskulatur sich verkürzt und Verspannungen auftreten.

Um diesen entgegenzuwirken, kannst Du ganz einfach das Massagekissen anwenden. Du legst Dich auf dieses, schaltest die Massagefunktion ein und schon wirst Du den Entspannungseffekt auf Dich einwirken lassen.

Nutze diese praktischen Geräte, um Dich von der Belastung und dem Stress des Tages zu erholen. Schon nach der ersten Anwendung wirst Du spüren, wie es Deiner Gesundheit guttut.