Nutze diese komfortablen Massagestühle, um nicht nur einen netten Filmabend zu verbringen, sondern eine Massage zu genießen

Abends vor dem Fernseher sitzen und eine angenehme Massage genießen? Normalerweise ist dies nur mit einem Partner möglich. Steht dieser nicht bereit oder möchte selber den Film verfolgen, musst Du Dich selber um die Massage kümmern.

Ein Massagestuhl ist hierfür wunderbar geeignet. Dieser ist nicht nur eine einfache Sitzgelegenheit, sondern verwöhnt Deinen Körper mit sanften Vibrationen. Du kannst am Abend entspannen und Dich vom Stress des Tages erholen.

Erfahre, wie praktisch der Massagestuhl ist und wie Du ihn für Dich einsetzen kannst.

Was ist ein Massagestuhl?

Um abends zu entspannen, gibt es verschiedene Stühle, die für einen hohen Komfort sorgen. In diesen kannst Du Dich komplett zurücklehnen und den Stress des Alltags hinter Dich lassen.

Ein Massagestuhl bietet wesentlich mehr. Er ist nicht nur bequem, sondern mit verschiedenen Funktionen ausgestattet. In der einfachen Form ist unter der Sitzfläche ein Vibrationsmotor verbaut. Durch diesen ist es möglich den gesamten Stuhl in Vibrationen zu versetzen. Diese übertragen sich von der Sitzfläche über den Rücken und vollbringen auf diese Weise eine angenehme Massage.

Bei anderen Modellen kommt nicht nur der Vibrationsmotor zum Einsatz. Sie können noch über Massageköpfe verfügen, die zum Beispiel in der Rückenlehne integriert sind. Dadurch ist es Dir möglich eine Shiatsu-Massage zu genießen.

Auch eine Wärmefunktion könnte Bestandteil des Massagestuhls sein. Dann bist Du selbst im kalten Winter immer von einer angenehmen Wärme umgeben und musst dafür nicht immer gleich eine dicke Decke verwenden.

Neben diesen Massagestühlen, die fürs Wohnzimmer als Sitzgelegenheit gedacht sind, gibt es noch mobile Massagestühle. Diese sind dafür gedacht, um eine Massage an Ort und Stelle durchzuführen. Im Gegensatz zur mobilen Massageliege sind sie etwas kompakter gestaltet. Der Massierende liegt nicht, sondern sitzt auf dem Massagestuhl. Für gewöhnlich lässt sich die Sitzhöhe anpassen und mit der Handablage wird ein hoher Komfort geboten.

Je nach Notwendigkeit kannst Du Dich zwischen diesen beiden Grundvarianten entscheiden. Möchtest Du passiv eine Massage erhalten, ist der Massagestuhl ein nützliches Gerät, um zum Beispiel beim Fernsehschauen komplett zu entspannen.

Wirkung des Massagestuhls

Klingt es bereits verlockend für Dich, auf solch einem bequemen Sessel zu sitzen und Fernsehabende aufzuwerten? Dann solltest Du die folgenden Wirkungen nicht außer Acht lassen. Denn die Massage wirkt sich positiv auf Deine Gesundheit aus und fühlt sich nicht nur angenehm an. Die Vibrationsmassage kann bestimmte Beschwerden lindern und die gesundheitliche Wirkung ist nicht zu vernachlässigen.

Entspannung

Massagestuhl - Stress
Auf dem Massagestuhl wirst Du den stressigen Berufsalltag hinter Dich lassen

Allein die Vorstellung in solch einem Stuhl Platz zu nehmen dürfte bereits mit Vorfreude bei Dir verbunden sein. Stehst Du unter einem hohen Stress, wird die Erholung genau richtig kommen. Im Büro ist die Anspannung hoch und Du möchtest einen einfachen Ausgleich schaffen?

Dann ist der Massagestuhl eine gute Wahl. Ohne besondere Vorbereitung ist die Massage direkt durchführbar und kommt zum Einsatz. Die sanften Vibrationen lassen Dich in eine andere Welt abtauchen und Du wirst Dich wesentlich besser fühlen.

Löst Verspannungen

Verspannungen im Nacken oder Rücken gehören für viele Menschen zum Alltag dazu. Zu wenig Bewegung und das lange Sitzen am Schreibtisch sind für diese Beschwerden verantwortlich.

Mit der Vibrationsmassage wird die Muskulatur gelockert. Verklebungen des Bindegewebes werden gelöst und die Verspannungen als weniger stark wahrgenommen. Der Massagestuhl ist vor allem präventiv und zur Behandlung weniger stark ausgeprägten Verspannungen gut geeignet.

Sind die Beschwerden intensiv, solltest Du lieber eine Massagepistole verwenden, um gezielt die Knoten zu lösen. Der Massagestuhl bietet vor allem eine angenehme Ganzkörpermassage, wird aber weniger intensiv die Problembereiche behandeln.

Lindert Schmerzen

Eine Massage tut der Seele gut. Dies bezieht sich nicht nur auf Deine Wahrnehmung, sondern es sind körperliche Auswirkungen zu spüren. Glückshormone werden ausgeschüttet, die direkt Dein Schmerzempfinden beeinflussen.

Die Beschwerden nimmst Du als weniger intensiv wahr und dadurch erhältst Du eine höhere Beweglichkeit. Dies sind wichtige Grundpfeiler, um in Verbindung mit Sport, die Verspannungen nachhaltig aufzulösen.

Höheres Wohlbefinden

Die erwähnten Faktoren besitzen einen hohen Einfluss auf Dein Wohlbefinden. Wirst Du ständig von Verspannungen geplagt, wird die Arbeit am Schreibtisch keine große Freude bereiten. Deine Arbeitsleistung nimmt ab und der Stress stellt eine höhere Belastung dar.

Indem Du mit dem Massagestuhl eine angenehme Massage genießt, werden Dein Wohlbefinden und die Lebensqualität steigen. Du kannst beschwerdefrei Deinen Lieblingssport durchführen und Dich viel besser auf der Arbeit oder beim Lernen konzentrieren. Du schläfst ruhiger und praktisch alle Lebensbereiche werden davon profitieren.

Wie funktioniert der Massagestuhl?

Je nach integrierten Massagewirkung funktioniert der Massagestuhl unterschiedlich. Folgend erhältst Du eine Einführung in die unterschiedlichen Arten der Massagen.

Moderne Varianten sind mit Luftkissen ausgestattet, die sich im vorgegebenen Rhythmus füllen und auf diese Weise für Entspannung sorgen. Das Füllen und Entleeren der Luftkissen wird als angenehme Massage wahrgenommen.

Alternativ können auch Massageköpfe zum Einsatz kommen. Diese rotieren am Rücken und die spezielle Gestaltung der Köpfe erlaubt eine intensive Massage. Der Druck ist in der Lage tieferliegende Knoten zu lösen und Verspannungen zu lindern.

Wiederum andere Geräte verfügen über eine Vibrationsfunktion. Bei dieser vibriert entweder der gesamte Massagestuhl oder nur ein Teilbereich. Diese Modelle regen die Durchblutung an und tragen zur Entspannung bei.

Zur Bedienung verfügt der Stuhl entweder über eine Fernbedienung oder Knöpfe an den Seiten. Es lassen sich in der Regel mehrere Intensitäten einstellen, mit denen Du die Massage genau auf Deine Vorstellungen abstimmst. Zum Betrieb ist es notwendig, dass der Stuhl mit dem Stromnetz verbunden ist. Dies solltest Du beim Aufstellen bedenken, da eine entsprechende Steckdose in der Nähe sein muss.

Anwendung

Die Anwendung gestaltet sich als spielend leicht und Du kannst umgehend in den Genuss der Massage gelangen. Einfach auf dem Stuhl Platznehmen, die Massagefunktion einschalten und schon nimmst Du die wohltuende Behandlung wahr.

Um eine Überhitzung zu vermeiden, schalten sich einige Modelle nach einer festgelegten Dauer ab. Meist kannst Du ohne Unterbrechung für 20 bis 30 Minuten die Massage anwenden, bevor die automatische Abschaltung erfolgt. Auf diese Weise wird auch verhindert, dass die Massage über einen längeren Zeitraum erfolgt, falls Du mal einschlafen solltest.

Massagestuhl - Massage
Die Massage lässt sich täglich anwenden

Da die Massage relativ sanft ist, kannst Du diese täglich einsetzen. Du solltest nur beachten, dass mit dem Einsatz Stromkosten verbunden. Leidest Du unter hartnäckigen Verspannungen, ist der tägliche Einsatz durchaus zu empfehlen.

Damit die Massage einen hohen Nutzen bringt, solltest Du zunächst mit niedriger Intensität beginnen. So bereitest Du den Körper auf die Massage vor und gehst nicht gleich über Deine Belastungsgrenze hinaus.

Trage eine leichte Kleidung, damit die Massage gut auf den Körper wirkt. Im Winter ist es vorteilhaft, zunächst die Wärmefunktion einzuschalten. Gut gewärmt ist der Komfort höher und die Muskulatur besser auf die bevorstehende Massage eingestellt.

Nach der Benutzung solltest Du Wert auf eine gründliche Reinigung legen. Während der Massage kommst Du ins Schwitzen und verunreinigst den Stuhl. Mit einem feuchten Tuch lassen sich die meisten Oberflächen gut reinigen. Die Lederausführungen erweisen sich als pflegeleicht und selbst bei intensiver Nutzung wirst Du für einige Jahre bei guter Pflege Spaß an der Massage haben.

Kosten

Gute Sessel sind für sich bereits mit hohen Kosten verbunden. Entscheidest Du Dich für einen elektrischen Massagesessel, wird dies mit einem Preis von mindestens 150 Euro verbunden sein. Dann erhältst Du eine Basisvariante, die bequem ist und eine Massage bietet.

Höherwertige Ausführungen können gerne mehrere Hundert Euro kosten, wobei Premium-Modelle für mehrere Tausend Euro keine Seltenheit sind. Die einfachen Varianten sind oftmals weniger komfortabel und deutlich instabiler. Zudem könnte die Massage lauter sein, sodass es schwierig wird sich voll auf den Film zu konzentrieren.

Hochwertige Massagesessel arbeiten leise und weisen einen höheren Funktionsumfang auf. Zudem überzeugen sie auch ohne Massagefunktion bereits mit einem hohen Komfort.

Es liegt also an Dir, wie viel Du bereit bist zu investieren. Möchtest Du nur unregelmäßig die Massage nutzen, sind günstigere Varianten sicherlich ausreichend. Soll der Sessel jedoch häufiger als Sitzgelegenheit zum Einsatz kommen und die Massage überzeugen, sind höherwertige Ausführungen für Dich besser geeignet.

Worauf solltest Du beim Kauf achten?

Der Preis ist nur ein Faktor, der beim Kauf eines Massagesessels eine Rolle spielt. Finde anhand der folgenden Eigenschaften das passende Modell und verabschiede Dich von Verspannungen.

Ausführung

Grundlegend solltest Du Dich fragen, wofür der Massagestuhl genutzt wird. Dient er für gemütliche Fernsehabende oder soll er als Sitzgelegenheit für einen Masseur genutzt werden?

Muskelverspannungen lösen
Möchtest Du die Muskulatur nur lockern oder tief sitzende Knoten lösen – Je nach Anwendungszweck sind unterschiedliche Massagestühle besser für Dich geeignet

Größere elektrische Massagestühle sind bequem und lockern die Muskulatur. Sie sind hervorragend als Sitzgelegenheit für den abendlichen Film geeignet. Du wirst ideal entspannen und die Massage auf Dich einwirken lassen.

Gibt Dein Partner aber gerne Massagen oder soll der Stuhl mobil angewandt werden, gibt es hierfür kompaktere Varianten, die der Massageliege ähneln. Entscheide im Vorhinein, wie der Massagestuhl hauptsächlich verwendet wird.

Funktionsweise

Die Massagefunktionen stellen den Kern der Massagestühle dar. Prüfe vorab, welche Massagewirkung erzielt werden soll. Ist eine Luftdruckmassage für Dich ausreichend oder sollten feste Massageköpfe zum Einsatz kommen?

Bei starken Verhärtungen solltest Du Dich lieber für Ausführungen mit Shiatsu Massageköpfen entscheiden. Insbesondere bei Verspannungen im Rücken bieten diese einen ausreichenden Druck, um die Muskulatur zu lockern.

Vibrationen und Luftdruck sind jedoch angenehmer, um eine Ganzkörpermassage zu erzielen. Diese bieten vor allem einen stresslösenden Effekt.

Angenehm ist es zudem, wenn eine Fernbedienung vorhanden ist. Dann kannst Du Dich entspannt zurücklehnen und darüber die Intensität steuern.

Material

Damit Du für einige Jahre den Massagesessel verwenden kannst, muss dieser aus einem beständigen Material gefertigt sein. Leder oder Kunstleder erweisen sich als pflegeleicht und werden die Qualitätsansprüche erfüllen. Zudem bieten diese Varianten eine bessere Wärmeregulierung, sodass Du weniger auf ihnen schwitzen wirst.

Ausführungen aus Textil mögen zwar komfortabler wirken, sie erweisen sich aber als wesentlich pflegeintensiver. Zudem werden diese Modelle weniger robust sein, um für viele Jahre noch wie neu zu wirken.

Der Massagesessel für entspannte Stunden

Was gibt es Schöneres, als einen gemütlichen Fernsehabend in seinem Lieblingssessel zu verbringen? Um dieses Erlebnis noch zu steigern, kannst Du mit einem Massagesessel zeitgleich noch für eine weitere Entspannung sorgen. Mit Luftkissen oder festen Massageköpfen lockerst Du die Muskulatur und förderst die Durchblutung. Du kannst vom stressigen Alltag abschalten und Deine Energiereserven auftanken.

Finde den passenden Massagestuhl, um Deine Lebensqualität zu steigern. Genieße den hohen Komfort und fördere Deine Gesundheit. Durch die Anwendung des Massagestuhl wirst Du Verspannungen reduzieren und ein höheres Wohlbefinden erlangen. Nutze diese entspannende Sitzgelegenheit ganz einfach und bequem zu Hause.