Sitzt Du für eine lange Zeit des Tages im Büro und schaust durchweg nur auf den Bildschirm? Bewegst Du Dich nicht ausreichend und die Muskulatur wird kaum beansprucht?

Dann wird es keine Überraschung sein, dass der Nacken anfängt zu schmerzen. Eine ungünstige Sitzhaltung und der Bewegungsmangel machen sich schnell im Nacken bemerkbar. Doch die Verspannungen lassen sich allein kaum lösen.

Die Nacken Hängematte stellt eine Möglichkeit dar, um die Halswirbelsäule zu dehnen und die Gesundheit der Muskulatur zu fördern. Damit wird es Dir zu Hause möglich sein, die Schmerzen zu lindern und eine dauerhafte Behandlung beim Physiotherapeuten abzuwenden.

Wie die Nacken Hängematte wirkt und welche Verbesserung sie bietet, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Die Nacken Hängematte erläutert

Eine Hängematte wirst Du wahrscheinlich nicht mit dem Nacken verbinden. Normalerweise stehen diese frei im Garten und Du kannst Dich auf ihnen komplett entspannen. Die Schwingungen beruhigen Dich und Du driftest schnell in das Land der Träume ab.

Die Nacken Hängematte ist gänzlich anders ausgelegt. Diese richtet sich nicht an den ganzen Körper, sondern konzentriert sich im Speziellen auf den Nacken. Sie ist mit einer kleinen Ablagefläche ausgestattet, auf welcher Du den Kopf ablegst.

Um für eine Dehnung zu sorgen werden die Modelle an der Tür, dem Geländer oder anderen geeigneten Befestigungsmöglichkeiten angebracht. Danach legst Du Deinen Kopf in die Matte und bewegst den Kopf leicht vor und zurück.

Dadurch wird die Muskulatur gedehnt und der Nacken entspannt. Dieser Effekt ist so stark, dass Du damit Verspannungen im Nacken reduzierst und Dir den Gang zum Arzt sparst. Somit ermöglicht die Nacken Hängematte eine angenehme Entspannung in den eigenen vier Wänden.

Wie wirkt die Nacken Hängematte?

Die Hauptanwendung der Hängematte zielt auf eine Dehnung der Halswirbelsäule ab. Die Wirbel werden sanft auseinandergezogen. Dies wird zunächst ein ganz neues Gefühl sein, denn normalerweise lastet der Kopf auf dem Nacken, sodass dieser ständig einer Belastung ausgesetzt ist. Eine Entlastung wirst Du ansonsten nur mit der Hilfe eines Physiotherapeuten erreichen.

Aus dieser Dehnung der Halswirbelsäule und der Muskulatur ergeben sich die folgenden Wirkungen.

Verspannungen werden gelöst

Spürst Du ein Ziehen im Nacken, fühlt sich die Muskulatur nicht mehr so weich an und leidest Du häufiger unter Kopfschmerzen?

Dann werden die Verspannungen im Nacken Deine Lebensqualität bereits deutlich beeinträchtigen. Zu Beginn mag dies nur etwas unangenehm sein, doch mit der Zeit ergeben sich daraus ernsthafte Haltungsschäden und Schmerzen.

Durch die Anwendung der Nacken Hängematte wird die Muskulatur gelockert. Die Verspannungen lösen sich und Du erhältst die Möglichkeit Dir eine gesündere Haltung anzueignen. Dadurch vermeidest Du das Auftreten zukünftiger Schmerzen im Nacken.

Fördert Durchblutung

Eine ausreichende Durchblutung ist wichtig, damit genügend Sauerstoff und Nährstoffe transportiert werden. Im Kopfbereich sollte die Bedeutung einer gesunden Durchblutung nicht überraschen. Wird die Durchblutung in diesem Bereich gestört, begünstigt dies Kopfschmerzen und die mentale Leistungsfähigkeit leidet darunter.

Indem Du die Hängematte für den Nacken einsetzt, wird die Muskulatur gelockert. Davon profitiert auch die Durchblutung und Deine Konzentrationsfähigkeit nimmt zu.

Reduziert Kopfschmerzen

Die Durchblutungsstörungen gelten als Auslöser für Kopfschmerzen. Treten Verspannungen im Nacken auf und ist die Muskulatur aus dem Gleichgewicht geraten, äußert sich dies in Form von Kopfschmerzen.

Durch die Lockerung der gesamten Nackenpartie werden die Durchblutung verbessert und die Verspannungen gemindert. Beides Faktoren, die sich auch auf die Kopfschmerzen auswirken. Leidest Du unter Spannungskopfschmerzen, werden diese nach wenigen Anwendungen bereits deutlich zurückgehen.

Gesündere Körperhaltung

Ein Großteil der muskulären Probleme ist auf die Körperhaltung zurückzuführen. Der Kopf wird nach vorne geschoben, um näher am Bildschirm zu sein. Die Halswirbelsäule sowie Muskulatur werden ungleichmäßig belastet und Schmerzen treten auf.

Leidest Du unter diesen Problemen, wird es schwerfallen diese von allein wieder zu „begradigen“. Mithilfe der Nacken Hängematte wirst Du allerdings die Wirbel dehnen und ein besseres Körpergefühl erlangen. Es wird praktisch ein „Reset“-Knopf gedrückt und Du kannst wieder aktiv an einer Verbesserung Deiner Haltung arbeiten.

Fördert den Schlaf

Der Schlaf besitzt einen wichtigen Einfluss auf die Lebensqualität. Ist dieser gestört, wirst Du vermehrt unter Schmerzen leiden und dauerhaft müde sein. Dies sollte kein langfristiger Zustand sein und wird nicht zu Deinem Wohlbefinden beitragen.

Durch die Lockerung der Nackenmuskulatur wirst Du nachts entspannter schlafen. Die Schmerzen gehen deutlich zurück und dies ermöglicht es Dir, endlich wieder eine gesamte Nacht durchzuschlafen.

Anstatt Dich für ein spezielles Nackenkissen zu entscheiden, könnte das Geld in solch eine Hängematte besser investiert sein. Lindere Deine Schmerzen und Du wirst einen erholsameren Schlaf erleben.

Wer profitiert von dieser Anwendung?

Büro - Nackenschmerzen
Vor allem Büroangestellte profitieren von der Nacken Hängematte

Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich ziehen sich leider quer durch die gesamte Gesellschaft. Fast jeder wird schon mal von diesen Problemen geplagt worden sein. Doch bestimmte Personengruppen müssen deutlich vorsichtiger sein und für die Nackengesundheit vorsorgen.

Eine Gruppe, die häufiger von Nackenproblemen gekennzeichnet ist, sind Büroangestellte. Diese wurden bereits genannt und es sollte nicht verwundern, dass der Nacken darunter leidet, wenn der größte Anteil der Arbeitszeit im Sitzen verbracht wird. Der Mangel an Bewegung und eine ungünstige Kopfhaltung sorgen schnell für Nackenprobleme, die mit der Hängematte beseitigt werden.

Für Büroangestellte gilt der Hinweis, dass das Dehnen der Nackenmuskulatur allein noch nicht ausreichen wird. Um langfristig die Gesundheit zu fördern, sollte mit einem Sportprogramm die Muskulatur gekräftigt werden.

Anhand der Wirkweisen sollte ebenfalls zu erkennen sein, dass Personen, die unter Kopfschmerzen leiden von der Nacken Hängematte profitieren. Vorab sollte mit dem Arzt abgeklärt werden, ob die Anwendung risikofrei ist. Sind für die Kopfschmerzen kaputte Wirbel verantwortlich, sollte lieber von der Nutzung abgesehen werden.

Anwendung

Die Nutzung der Nacken Hängematte ist gar nicht so schwierig. Im ersten Schritt muss diese befestigt werden. Die meisten Modelle sind so ausgelegt, dass Du diese im Türrahmen einspannst. Du kannst sie aber auch an der Türklinke, einem Knauf oder dem Geländer befestigen. Bist Du Dir etwas unsicher, lege eine weiche Unterlage unter Deinem Kopf. Damit bist Du geschützt, falls es auf Anhieb nicht so klappen sollte, wie Du es Dir vorgestellt hast.

Nun stellst Du die passende Höhe und Länge ein. Möchtest Du eine intensivere Dehnung erzielen, stelle das Modell etwas höher ein. Zu Beginn ist es jedoch ratsam, vorsichtig zu beginnen. Steige also nicht zu hoch ein, sondern konfiguriere die Nacken Hängematte etwas flacher.

Nachdem die notwendigen Vorbereitungen getroffen wurden, legst Du Deinen Kopf in die Ablagefläche. Belasse den Kopf dort für rund 10 Minuten. Drehe den Kopf etwas und bewege Dich leicht nach vorn und zurück. Dadurch wirst Du eine wohltuende Dehnung verspüren.

Ist Dir eine maximale Entspannung wichtig, nutze eine Augenmaske und Ohrstöpsel. Auf diese Weise schaltest Du die Umgebung komplett aus und konzentrierst Dich voll auf die Anwendung.

Sorge mit der Nacken Hängematte für Entlastung und fördere gezielt Deine Gesundheit. Dann wirst Du weniger mit Kopfschmerzen oder Verspannungen zu kämpfen haben und wirst mit einfachen Mitteln den Besuch eines Physiotherapeuten abwenden.