Löse Verspannungen mit diesen Nackenmassagegeräten

Sitzt Du viel im Büro und merkst, wie die Muskulatur am Nacken verspannt ist und sogar schmerzt, wird eine Massage für eine Linderung sorgen. Das Einwirken auf die Muskulatur lockert das Gewebe und wird Dir eine wesentliche Verbesserung verschaffen.

Möchtest Du solch eine Massage zu Hause genießen, ist das Nackenmassagegerät dafür wie geschaffen. Diese setzt Du auf die Nackenmuskulatur und durch das Einwirken der Massageköpfe oder der Vibrationen wird die Muskulatur bearbeitet.

Erfahre, wie Du das Nackenmassagegerät praktisch zu Hause nutzt, um für die nötige Entspannung zu sorgen.

Das Nackenmassagegerät erläutert

Der Masseur wirkt mit seinen Händen auf die Muskulatur ein. Durch den sanften aber doch kraftvollen Druck werden die Muskelfasern gelockert und die positive Wirkung tritt ein.

Das Nackenmassagegerät wirkt jedoch ganz anders. Eine Selbstmassage ist am Nacken nur schwer ausführbar und Dein Partner besitzt vielleicht nicht die feinfühligen Hände, die für eine erholsame Massage notwendig wären. Dann ist ein Massagegerät die rettende Hilfe.

Hierbei handelt es sich um ein elektrisches Gerät, welches auf unterschiedliche Weise auf die Muskulatur einwirkt. Wirksam sind hierbei vor allem die Shiatsu Nackenmassagegeräte. Diese kommen der Behandlung eines Masseurs relativ nahe. Mehrere Massageköpfe drehen und bewegen sich in die Muskulatur. Dadurch können bestimmte Druckpunkte gelöst oder das gesamte Gewebe gelockert werden.

Neben der mechanischen Krafteinwirkung stehen, je nach Modell, noch weitere Funktionsweisen zur Verfügung. Diese können zum Beispiel über eine Wärmefunktion, Rotlicht, Vibrationen oder Magneten verfügen.

Die Anwendung der Nackenmassagegeräte ist relativ simpel. Im Detail unterscheiden sich diese je nach Ausführung, aber die Grundlage besteht darin, dass Du das Gerät in den Nacken legst. Die U-Form erlaubt eine ergonomische Anpassung an Deinen Nacken und wirkt angenehm.

Betrieben werden die Modelle entweder mit einer gewöhnlichen Steckdosenverbindung oder mittels Akku. Du schaltest das Gerät ein und kannst danach festlegen, welche Funktionen genutzt werden sollen. Auch die Intensität lässt sich individuell einstellen.

Nutze das Nackenmassagegerät und die Verspannungen werden gelindert. Noch besser ist es natürlich, wenn Du von Vornherein verhinderst, dass diese Beschwerden auftreten. Erfahre im nächsten Kapitel, wodurch diese Beeinträchtigung der Nackenmuskulatur entsteht.

Wodurch entstehen die Verspannungen

Nackenschmerzen können in vielen Fällen chronisch werden, bleiben diese unbehandelt. Neben der Massage solltest Du daher darauf achten, dass die Verspannungen erst gar nicht auftreten.

Haltung am Arbeitsplatz

Die Büroarbeit sollte für den Körper eigentlich keine großartige Belastung darstellen. Man sitzt ja die meiste Zeit nur vor dem Computer und der Kopf erledigt die ganze Arbeit.

Dennoch ist das lange Sitzen auch mit gesundheitlichen Risiken verbunden. Dies betrifft vor allem den Rücken und Nacken. Befindet sich der Bildschirm nicht auf der richtigen Höhe, wird der Kopf entweder zu sehr nach unten oder oben gerichtet. Dadurch ist eine natürliche Körperhaltung nicht möglich und die Muskeln stehen unter Spannung.

Ebenso ist eine zu geringe Belastung der Muskulatur ausschlaggebend für die Verspannungen. Bewegst Du Dich kaum, sondern sitzt fast ausschließlich, wird die Muskulatur nicht ausreichend beansprucht. Dadurch entwickelt sich diese zurück und es kann zu Dysbalancen kommen. Daher ist es wichtig in regelmäßigen Abständen den Arbeitsplatz zu verlassen und mal die Beine zu vertreten. Dadurch gewöhnst Du Dir eine bessere Körperhaltung an und die Muskulatur wird zumindest etwas gefordert.

Stress

Ein weiterer Grund für die Schmerzen im Nacken könnte der Stress sein. Dieser tritt häufig in Verbindung mit einem herausfordernden Beruf oder dem Studium auf. Stehst Du ständig unter Druck und möchtest Deine Höchstleistung abrufen, kann dies zu einer hohen Stressbelastung führen.

Stehst Du zu sehr unter Stress, wird sich das Schmerzempfinden verändern. Schon kleinste Beeinträchtigungen nimmst Du intensiver wahr und bist empfindlicher gegenüber den Schmerzen. Sorge daher für etwas Entspannung und nimm Dir Zeit für Dich, damit sich Dein Wohlbefinden verbessert.

Verletzungen

Treibst Du hingegen viel Sport und wird der Nacken stark beansprucht, gehören kleinere Verletzungen zum üblichen Risiko dazu. Hast Du Dich nicht genügend aufgewärmt, kann es schnell zu einer Zerrung kommen. Schwerwiegender ist hingegen ein Bandscheibenvorfall. Nimmst Du einen Schmerz nach einer sportlichen Betätigung wahr, lasse dies lieber von einem Arzt überprüfen. Probleme an der Halswirbelsäule äußern sich nicht nur im Nacken, sondern wirken sich auf den gesamten Körper aus.

Wärme Dich ausreichend auf, dehne die Muskulatur und achte auf einen genügenden Ausgleich zwischen sitzenden Tätigkeiten und der hohen Belastung. Dann wirst Du eine ausreichend starke Nackenmuskulatur ausbilden.

Wie wirken Nackenmassagegeräte

Nun hast Du erfahren, weshalb die Nackenschmerzen auftreten. Mit etwas mehr Bewegung, einer bewussten Körperhaltung und dem Dehnen kannst Du Verspannungen vorbeugen. Sind die Beschwerden bereits vorhanden, ist die Massage eine gute Behandlungsmöglichkeit, um die Schmerzen zu lindern.

Wie bei jeder Massage stellt sich ein wohltuender Effekt ein. Dieser spricht in erster Linie Dein Wohlbefinden an. Die Anwendung des Nackenmassagegerätes sorgt für eine Entspannung und lässt den Stress abfallen. Es ist bewiesen, dass durch eine Massage Glückshormone freigesetzt werden. Diese sorgen unmittelbar für eine Linderung der Beschwerden.

Durch die mechanische Einwirkung und der Wärme wird zudem die Durchblutung gefördert. Liegen Verspannungen vor, werden Bereiche der Muskulatur wahrscheinlich nicht mehr ideal mit Nährstoffen versorgt. Die Durchblutung ist beeinträchtigt und der Heilungsprozess wird vermindert. Dank der Förderung der Durchblutung werden lokalen Prozesse verbessert, sodass der Körper die Beschwerden von allein vermindern kann.

Nicht immer sind jedoch die Selbstheilungskräfte ausreichend. Sind die Muskelfasern stark verklebt und spürst Du Knoten, werden diese nur durch eine Massage wieder gelockert. Durch das Einwirken der Massageköpfe lösen sich die verklebten Faszien und ein entspannender Effekt tritt ein. Dies ist eine wichtige Wirkung, falls Du Knoten spürst, die verspannt sind.

Vorteile der Nackenmassagegeräte

Möchtest Du die Gesundheit Deiner Nackenmuskulatur fördern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben den elektrischen Geräten können entweder ein professioneller Masseur oder Dein Partner Hand anlegen und das Gewebe bearbeiten. Die Nackenmassagegeräte bieten dennoch einige Vorteile, weshalb diese besonders gut geeignet sind, um die Beschwerden zu lindern.

Schnell zur Hand: Ein Termin beim Masseur ist mitunter mit einer langen Wartezeit verbunden. Auch die Kosten und der Anfahrtsweg müssen beachtet werden. Das Nackenmassagegerät lässt sich hingegen in wenigen Minuten einsetzen. Dadurch kannst Du dieses mit geringem Aufwand jeden Abend nutzen.

Transportabel: Je nach Ausführung können die Modelle sehr kompakt sein. Damit lassen sich diese auch in das Handgepäck verstauen und mit auf die Reise nehmen. Damit hältst Du einen längeren Flug viel besser aus und empfindest diesen weniger als Belastung. Auch für das Büro können solche Geräte gut geeignet sein.

Geringere Kosten: Der professionelle Masseur ist nicht nur mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden, sondern auch mit Kosten. Denn die Krankenkasse übernimmt nur eine begrenzte Anzahl an Behandlungen. Für das Massagegerät musst Du hingegen nur einen einmaligen Preis bezahlen und kannst dieses für viele Jahre nutzen. Dadurch sind diese wesentlich günstiger.

Welche Arten gibt es

Bei der Auswahl solltest Du darauf achten, für welches Massagegerät Du Dich entscheidest. Auf dem Markt stehen eine Vielzahl von Arten zur Verfügung. Hier siehst Du eine Übersicht, welche Dir zeigt, welche Geräte angeboten werden.

Shiatsu-Massagegeräte

Dem Empfinden eines Masseurs kommst Du mit einem Shiatsu-Massagegerät sehr nahe. Dieses verfügt über mehrere Massageköpfe, welche Deine Muskulatur bearbeiten. Die Köpfe drehen und können sich auch nach vorne bewegen. Solche 4D-Anwendungen bieten eine besonders hohe Wirkung und lindern die Schmerzen. Zusätzlich sind solche Modelle meist mit einer Wärme- und Vibrationsfunktion ausgestattet. Diese Ausführungen sind die gebräuchlichsten auf dem Markt.

Nackenmassagekissen

Möchtest Du Dich vor allem entspannen und leidest Du nur unter geringen Verspannungen aber nicht unter Knoten, ist das Nackenmassagekissen für Dich interessant. Dieses wird ausschließlich im Sitzen oder Liegen verwendet. Es erinnert an ein gewöhnliches Kissen und bietet einen angenehmen Komfort.

Während des Liegens wirken die Vibration und die angenehme Wärme auf Deine Muskulatur ein. Dadurch tritt eine wohltuende Entspannung auf, welche Deine Beschwerden lindert.

Geräte mit Stromimpulsen

Massagegeräte, die mit Strom arbeiten und auf diese Weise die Muskulatur bearbeiten sind in den vergangenen Jahren immer populärer geworden. Der Vorteil besteht darin, dass die Muskulatur aktiviert und trainiert wird, ohne dass Du Dich bewegen musst. Damit ist das Training auch während des Fernsehens am Abend möglich.

Die Stromimpulse wirken wie eine Massage, die entspannend und lockernd wirkt. Du kannst die Intensität beeinflussen und damit auf Deine persönlichen Bedürfnisse eingehen.

Worauf musst Du beim Kauf achten

Das Nackenmassagegerät stellt eine schöne Möglichkeit dar, um die beanspruchte Muskulatur zu entlasten. Doch die Beschwerden werden individuell wahrgenommen und die Art der Anwendung könnte sich unterscheiden. Daher solltest Du vor dem Kauf genau darauf achten, über welche Eigenschaften das Gerät verfügen muss.

Hier findest Du eine Auswahl an Merkmalen, die Du beachten solltest, damit Du beim Kauf das passende Modell wählst.

Größe & Gewicht

Wo möchtest Du das Massagegerät überall einsetzen? Es gibt große Ausführungen von Donnerberg, die mit Handschlaufen ausgestattet sind und eine sehr intensive Massage ermöglichen. Allerdings sind diese relativ groß und weniger für die Anwendung im Büro oder auf Reisen geeignet. Möchtest Du die Massage auch außerhalb Deiner vier Wände nutzen, entscheide Dich lieber für eine Ausführung, die möglichst klein und leicht ist.

Lautstärke

Die Massage sollte für eine Entspannung sorgen. Die Arbeitsweise der Geräte kann mitunter aber als relativ laut empfunden werden. Geht es Dir vor allem darum nach der Arbeit abzuschalten und zu entspannen, wähle ein Modell, welches möglichst leise ist. Dann wird dieses nicht als störend wahrgenommen, sondern wirkt dem Stress entgegen.

Verarbeitung & Komfort

Das Nackenmassagegerät sollte angenehm zu tragen sein und langfristig nutzbar sein. Einfache und günstige Geräte können zwar für eine gewisse Entspannung sorgen, jedoch sind hinsichtlich der Verarbeitung oftmals Abstriche hinzunehmen. Achte beim Kauf darauf, dass die Bezüge sauber verarbeitet sind und einen bequemen Eindruck hinterlassen.

Wärmefunktion

Um für einen höheren Entspannungseffekt zu sorgen, ist eine integrierte Wärmefunktion ein echter Vorteil. Die aufgewärmte Muskulatur lässt sich viel besser bearbeiten und wird gelockert. Daher werden Modelle, die sowohl mechanisch als auch mit einer Wärme auf Dich einwirken, als effektiver angesehen.

Wähle das beste Nackenmassagegerät für Deine Anwendung und profitiere von deren angenehmen Wirkung.