Leidest Du unter Verspannungen im Rücken oder treten immer mal wieder Schmerzen auf? Sitzt Du die meiste Zeit des Tages und spürst die hohe Belastung in Deinen Bandscheiben?

Dann geht es Dir wie vielen Menschen in Deutschland. Rückenschmerzen sind ein wahres Volksleiden und der vorherrschende Bewegungsmangel sorgt dafür, dass diese Probleme zunehmen. Möchtest Du Deine Gesundheit verbessern, muss dafür nicht immer ein Gang zum Arzt notwendig sein.

Mit einer Nagelmatte bist Du selber in der Lage für die wohltuende Entspannung zu sorgen. Erfahre, wie dieses Hilfsmittel Deinen Alltag erleichtert.

Was ist eine Nagelmatte?

Die Nagelmatte ist auch unter dem Begriff der Akupressurmatte oder Blumenfeldmatte bekannt. Sie besteht aus einer Vielzahl von Spitzen, die auf Deinen Körper einwirken. Aufgrund des Designs wird sie mit Fakiren oder Yogis in Verbindung gebracht. Aber keine Angst, es kommen keine spitzen Nadeln zum Einsatz, die Deine Haut durchbohren.

Um eine sichere Anwendung zu erlauben, bestehen moderne Nagelmatten aus einem hochwertigen Kunststoff. Du musst Dich also nicht auf Eisennägel legen, sondern nur auf die Spitzen, welche die Oberfläche Deines Rückens stimulieren.

Du legst Dich auf die Nagelmatte und wirst von den positiven Effekten profitieren. Es tritt eine Entspannung ein und Schmerzen werden gelindert.

Diese Wirkweise basiert auf dem Prinzip der Akupressur. Diese entstammt der Traditionellen Chinesischen Medizin und besagt, dass der Körper von einer Vielzahl von Energielinien durchzogen wird. Besteht eine Blockade des Energieflusses, tritt dies als gesundheitliches Problem in Erscheinung. Durch das Einwirken der Spitzen werden die Blockaden gelöst und die Energie fließt wieder ungehindert.

Indem Du die Nagelmatte nutzt, wirst Du eigenständig diese Wirkung erzielen. Du kannst auf zahlreiche Besuche beim Masseur oder Physiotherapeuten verzichten und selber Deine Gesundheit fördern. Somit wirkst Du den Belastungen im Büro oder beim Sport entgegen.

Als Tool zur Selbstmassage ist die Nagelmatte wunderbar geeignet und trägt zu einer höheren Lebensqualität bei.

Wirkung der Nagelmatte

Es mag auf den ersten Blick paradox wirken, dass durch das Einwirken der Spitzen Deine Gesundheit profitiert und es zu keiner Schädigung kommt. Nach der ersten Anwendung wirst Du bereits die positiven Effekte spüren und merken, dass die Spitzen gar nicht schmerzhaft, sondern wohltuend sind.

Schmerzlindernd

Rücken-, Nacken,- oder Kopfschmerzen rühren meist von einer Verspannung der Muskulatur her. Du befindest Dich die meiste Zeit des Tages in der gleichen Körperhaltung und die Muskulatur wird einseitig beansprucht. Dadurch treten Dysbalancen auf, die zunächst zu Verspannungen und im weiteren Verlauf zu ausgeprägten Schmerzen führen.

Das Auftreten der Schmerzen verstärkt die Beschwerden. Du nimmst eine Schonhaltung ein und es wird umso schwieriger, diesen Problemen entgegenzuwirken.

Durch das Einwirken der sanften Spitzen wird eine Schmerzlinderung erzielt. Diese basiert darauf, dass Glückshormone, wie etwa das Endorphin, ausgeschüttet werden. Dadurch nimmst Du die Schmerzen weniger wahr und kannst befreiter daran arbeiten, die Muskulatur zu stärken.

Fördert die Durchblutung

Die Stimulation unter Verwendung der Nagelmatte bewirkt eine Verbesserung zahlreicher Prozesse des Körpers. Ausgelöst wird dies durch die Förderung der Durchblutung. Der Druck der Spitzen wirkt anregend auf die Blutgefäße und diese erweitern sich. Nährstoffe und Sauerstoff werden besser in die Zielregion transportiert.

In der Folge werden Regenerationsprozesse angestoßen, die die Selbstheilungskräfte des Körpers verbessern. Zellen werden effektiver erneuert und Verletzungen schneller ausgeheilt.

Nagelmatte - Rückenbelastung
Das lange Sitzen während der Arbeit stellt eine hohe Beanspruchung für Deinen Rücken dar

Dies ist vorteilhaft, wenn durch das lange Sitzen und der Fehlhaltung bereits Wirbel und Bandscheiben angegriffen wurden. Die bessere Durchblutung fördert die Regeneration, sodass langfristig eine Besserung der Beschwerden eintritt.

Entspannung

Nicht nur auf körperlicher Ebene erweist sich die Nagelmatte als ein hilfreiches Werkzeug. Auch auf Deine Seele und Dein Wohlbefinden wirkt sich die Anwendung positiv aus.

Denn die Arbeit, Familie und andere Faktoren können zu einem höheren Stress führen. Dauerhafter Stress wirkt sich in einigen Bereichen negativ aus. Dein Immunsystem wird geschwächt und vorhandene Schmerzen intensiver wahrgenommen. Kleinere gesundheitliche Probleme werden durch den Stress also um ein Vielfaches verstärkt und Deine Lebensqualität beeinträchtigt.

Mit der Nagelmatte ist es Dir möglich zu einer Entspannung zu finden. Du nimmst Dir Zeit für Dich und das Liegen auf der Matte stellt eine wohltuende Auszeit dar. Der Stress lässt nach und Du wirst eine Entspannung wahrnehmen. Diese ist sowohl auf körperlicher als auch geistiger Ebene eine wahre Wohltat.

Anwendung

Die Anwendung der Nagelmatte ist leicht erklärt. Du benötigst kein spezielles Vorwissen und die Anwendung ist grundsätzlich für alle Personen geeignet.

Das Ziel sollte es sein, dass Du für rund 15 bis 30 Minuten auf der Nagelmatte liegst. Mit nacktem Oberkörper legst Du Dich ganz entspannt auf die Matte und lässt diese auf Dich wirken.

Zu Beginn mag dies noch eine zu lange Dauer sein und die Spitzen sich unangenehm anfühlen. Daher wird empfohlen, dass Du Dich langsam an die Belastung herantastest und so vorgehst, wie es für Dich angenehm ist. Um für ein besseres Gefühl zu sorgen, kannst Du auch ein Laken oder dünnes Handtuch benutzen, welches Du unter Deinen Rücken legst. Dann sind die Spitzen nicht ganz so spürbar.

Nagelmatte - Aufstehen
Hältst Du Dich für einen Morgenmuffel, kann die Anwendung der Nagelmatte zu einem angenehmeren Start in den Tag beitragen

Kommst Du morgens nur schwer in die Gänge, könntest Du mit der Nagelmatte für einen besseren Start in den Tag sorgen. Stelle Dich mit den nackten Füßen auf die Matte und spüre, wie die Spitzen Deine Fußsohlen stimulieren. Nach der Idee der Fußreflexzonen Massage beeinflussen die Füße den gesamten Körper. Organe werden durch die Stimulation aktiviert und Du wirst Dich viel wacher fühlen.

Treten gesundheitliche Probleme in bestimmten Körperbereichen auf, kannst Du diese auch gezielt behandeln. Lasse die Spitzen auf Deinen Oberschenkel wirken, damit dieser sich regeneriert. Auch den Bauch oder den Nackenbereich kannst Du mit einer Nagelmatte behandeln. Speziell für den Nacken wird ein Akupressurkissen aber die bessere Wahl darstellen.

Aufgrund der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten ist die Nagelmatte für eine breite Zielgruppe geeignet. Ältere Personen bleiben mobiler und werden wieder aktiver. Büroangestellte nehmen das dauerhafte Sitzen als weniger belastend wahr und Sportler fördern ihre Regeneration. Somit überzeugt eine Nagelmatte auf allen Ebenen.

Wie oft solltest Du die Nagelmatte verwenden?

Die Nagelmatte bewirkt eine Stimulation Deines Nervensystems und der Muskulatur. Dies ist aber relativ sanft und Dein Körper muss sich von der Anwendung nicht erholen.

Daher ist es möglich die Nagelmatte jeden Tag zu verwenden. Bei starken Verspannungen kannst Du Dich für rund 30 Minuten täglich auf die Nagelmatte legen, um von der Wirkung zu profitieren.

Abzusehen ist von einer Anwendung, wenn Entzündungserscheinungen auftreten. Du also unter Fieber leidest oder Gelenke erwärmt sind. Dann wird die Nagelmatte eine zusätzliche Belastung darstellen und Deine Gesundheit beeinträchtigen.

Die Nagelmatte für einen entspannten Alltag

Möchtest Du selbstständig eine Massage durchführen und die Durchblutung anregen, ist die Nagelmatte das ideale Hilfsmittel für Dich. Du musst Dich nur auf die Matte legen und die zahlreichen Spitzen stimulieren Deinen gesamten Körper.

Organe werden angeregt, der Blutfluss gefördert und die Selbstheilungskräfte gestärkt. Wirke den täglichen Belastungen im Büro entgegen und nutze die Nagelmatte vorbeugend. Dann wirst Du viel entspannter sein und erst gar nicht unter den Rücken- und Nackenschmerzen leiden.