Verwöhne Dein Gesicht mit diesen Ultraschallgeräten

Was ist ein Ultraschallgerät für das Gesicht?

Leidest Du unter Akne, Rötungen oder anderen Formen von Hautunreinheiten? Dann wirst Du wahrscheinlich schon einige Dinge ausprobiert haben, um das Hautbild zu verbessern. Doch wie sieht es mit dem Ultraschallgerät für das Gesicht aus?

Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches auf Basis des Ultraschalls auf die Haut einwirkt. Beim Ultraschall handelt es sich um Schallwellen, die oberhalb des hörbaren Frequenzbereiches liegen. Sie sind so hoch, dass sie nicht mehr wahrgenommen werden können.

Im medizinischen Sinne wirst Du dem Ultraschall bestimmt schon begegnet sein. Bei der Sonografie wird er zum Beispiel eingesetzt, um ein Bild der inneren Strukturen des Körpers zu erhalten. Mithilfe dieser Technik kann zum Beispiel die Entwicklung des Babys im Bauch der Mutter überprüft werden.

Der Ultraschall wird in der Medizin aber noch ganz anders eingesetzt. Im Rahmen der Ultraschalltherapie dienen die Schallwellen der Stimulierung des Selbstheilungsprozesses. Hierbei wird über ein Gerät der Kontakt zum Körper hergestellt und die Schallwellen dringen tief in das Gewebe ein. Die Schallwellen erwärmen das Tiefengewebe und dadurch werden einige positive Effekte ausgenutzt.

Diese Anwendung entspricht weitestgehend dem Ultraschallgerät für das Gesicht. Während viele Ultraschalltherapien zum Beispiel am Knie und dem Ellenbogen eingesetzt werden, ist die Anwendung im Gesicht aus kosmetischen Gründen vorzuziehen. Auch die Haut im Gesicht kann von der Wärme profitieren und es zu einer Verbesserung der Hautstruktur kommen.

Wie wirkt der Ultraschall im Gesicht?

Das Ultraschallgerät für das Gesicht ist aus mehreren Gründen sinnvoll. Ist Deine Haut unrein und Du möchtest gerne die lästige Akne loswerden, führen einfache Cremes oftmals nicht zum Erfolg. Noch dazu sind diese mit Nebenwirkungen verbunden, denen Du nicht mehr ausgesetzt sein möchtest.

Über den Schallkopf des Ultraschallgerätes wird eine Wärme im Tiefengewebe erzeugt. Indem Du den Kopf über die behandelnden Regionen führst, erwärmt sich der Bereich und die Durchblutung wird gefördert. Die natürliche Reaktion des Körpers auf die Erwärmung besteht darin, die Blutgefäße zu erweitern und die Wärme abzutransportieren. Dabei besteht der nützliche Nebeneffekt, dass auch Nährstoffe besser transportiert werden und der lokale Stoffwechsel angeregt wird. Du aktivierst mit dem Ultraschallgerät für das Gesicht die Selbstheilungskräfte und unterstützt die Haut bei der Regeneration.

Ein weiterer Effekt besteht darin, dass die Poren geöffnet werden. Dies hängt ebenfalls mit der Erwärmung zusammen und die Poren weiten sich. Durch die Öffnung werden die Poren aufnahmefähiger für Pflegemittel. Nutzt Du bisher Cremes, um das Hautbild zu verbessern, solltest Du in Zukunft lieber das Ultraschallgerät für das Gesicht vor dem Auftragen einsetzen. Dadurch werden die Pflegemittel viel besser aufgenommen und die Wirksamkeit verbessert.

Möchtest Du selber noch Mitesser, Haare oder Pickel entfernen, ist die Erwärmung ebenfalls vorteilhaft. Mit einer einfachen Gesichtsbürste kannst Du nun viel besser auf die Haut einwirken und Haare lassen sich zum Beispiel leichter entfernen. Dies vereinfacht die Arbeit und die Haut wird weniger stark angegriffen.

Wobei kannst Du den Ultraschall anwenden?

Ausgehend von den bisherigen Erkenntnissen, wirst Du bereits einige Anwendungsfelder kennengelernt haben. Die Verbesserung der Hautstruktur ist noch sehr allgemein formuliert und das Ultraschallgerät für einige weitere Fälle sinnvoll.

Faltenbildung

Das Altern ist ein natürlicher Prozess und früher oder später wird jede Frau Falten im Gesicht haben. Wie stark diese ausgeprägt sind, hängt von der Lebensweise, der Ernährung und den genetischen Voraussetzungen ab.

Dieser Prozess lässt sich nicht umkehren, aber mit dem Ultraschall lässt sich die Faltenbildung zumindest abmildern. Falten entstehen dadurch, dass die Zellteilung nicht mehr so schnell verläuft, wie noch in jungen Jahren. Der Körper arbeitet langsamer und die Haut verliert an Elastizität.

Um die Haut zu straffen regt das Ultraschallgerät die Bildung neuer Kollagenfasern an. Dadurch wird die Struktur verbessert und die Haut gestrafft. Die bessere Durchblutung sorgt ebenfalls dafür, dass die Haut besser mit Nährstoffen versorgt wird und insgesamt frischer aussieht.

Pickel und Hautunreinheiten

Vor allem während der Pubertät können die Pickel zu einem echten Makel werden. Die meisten Jugendlichen leiden unter der Pickelbildung, aber nach dem Überstehen der Pubertät sollte sich das Hautbild wieder normalisieren.

Pickel sind also bis zu einem gewissen Grad nichts Außergewöhnliches. Bist Du jedoch etwas älter und hast die Pubertät bereits überstanden oder ist es nicht nur bei kleinen Pickeln geblieben, solltest Du aktiv werden. Andernfalls können Narben zurückbleiben, die Dich Dein gesamtes Leben über begleiten.

Die Ursache für Pickel ist in den Talgdrüsen zu finden, welche übermäßig aktiv sind. Dies führt zu Entzündungen und die Talgdrüsen können verstopfen. Bakterien finden in diesen Verstopfungen einen idealen Nährboden und die Pickel werden umso prominenter auftreten.

Eine besonders starke Form der Pickelbildung wird mit der Akne beschrieben. Hierbei sind die Pickel deutlich ausgeprägter und es sind regelrechte rote Hautknoten im Gesicht zu erkennen. Dies ist nicht nur aus kosmetischen Gründen ein Makel, sondern kann für die Betroffenen schmerzhaft sein.

Für diese schwerwiegenden Fälle wird vom Arzt eine spezielle Salbe verschrieben. Mit dem Ultraschallgerät für das Gesicht kann die Wirkung der Salbe verbessert werden. Die Durchblutung fördert auch hier die Selbstheilungskräfte und durch die Öffnung der Poren ist die Salbe wirksamer. So ist das Ultraschallgerät auch bei der Akne ein hervorragendes Hilfsmittel.

Pigmentflecken

Die Färbung der Haut wird im Wesentlichen durch die UV-Strahlung beeinflusst. Durch das UV-Licht der Sonne wird die Melaninproduktion angeregt und die Haut erscheint dunkler.

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass die Haut nicht gleichmäßig auf die Sonneneinstrahlung reagiert. Manche Bereiche können sich stärker verändern als andere. Pigmentflecken entstehen und ergeben ein unharmonisches Bild.

Besonders nach dem Urlaub tritt dieser Effekt auf, wenn die Bräune leicht zurückgeht. Um die Pigmentflecken zu reduzieren und das Hautbild anzugleichen werden verschiedene Cremes empfohlen. Das Ultraschallgerät für das Gesicht hilft auch bei diesem Fall, die Wirksamkeit der Cremes zu erhöhen.

Die richtige Anwendung

Das Ultraschallgerät für das Gesicht erweist sich als nützlich und ist vielfältig einsetzbar, um das Hautbild zu verbessern. Doch wie genau sollte der Behandlungsablauf sein?

Im Detail ist die Vorgehensweise von Deinen Beschwerden und den Zielen abhängig. Es kann aber ein allgemeiner Ablauf beschrieben werden.

Bevor der Ultraschall auf das Gesicht einwirken kann, muss eine Creme aufgetragen werden. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Typ, der für die Ultraschallbehandlung benötigt wird.

Soll die Haut gestrafft werden, nutze hierfür Hyaluron-Creme. Steht die Reinigung im Vordergrund, vertraue einer Kollagen-Creme. Möchtest Du Falten reduzieren, ist eine Silizium-Creme dafür gut geeignet. In der Regel legt der Hersteller bereits ein Gel bei, welches für die Anwendung geeignet ist.

Bevor Du das Gel aufträgst, solltest Du das Gesicht reinigen. Verwende hierfür nur natürliche Mittel, die keine Belastung für die Haut darstellen.

Nun trägst Du die Creme auf, die für Deine Anwendung am besten geeignet ist. Diese ist notwendig, damit die Schallwellen tief in das Gewebe eindringen können.

Falls das Gerät über mehrere Schallköpfe verfügt, wähle den passenden für das Gesicht aus. Alternativ lässt sich an manchen Geräten auch die Frequenz ändern. Wähle hierfür einen Bereich, der für das Gesicht gut geeignet ist.

Nun fährst Du von der Stirn das Gesicht langsam ab. Die Bewegungen sollen langsam sein und sich gut anfühlen. Wirke auf die Bereiche ein, die Du als problematisch empfindest und positiv beeinflussen möchtest.

Führe diese Behandlung für etwa 10 bis 20 Minuten durch. Dies ist abhängig davon, wie tiefgreifend Deine Beschwerden sind. Sei Dir aber bewusst, dass es einige Zeit braucht, bis sich ein sichtbarer Erfolg einstellt. Es kann rund 6 Wochen dauern, bis die ersten Verbesserungen der Hautstruktur sichtbar werden. Wichtig ist daher, dass Du regelmäßig die Behandlung durchführst. Etwa dreimal die Woche kannst Du das Ultraschallgerät für das Gesicht nutzen und die Hautstruktur verbessern.

Welche Frequenz ist für die Behandlung im Gesicht zu empfehlen?

Die Haut im Gesicht ist empfindlich und nicht vergleichbar mit dem Oberschenkel oder dem Bauch. Daher ist es nur verständlich, dass für unterschiedliche Körperpartien andere Frequenzen benötigt werden.

Je niedriger die Frequenz, desto tiefer dringen die Schallwellen in die Haut ein. Da die Haut im Gesicht sehr dünn ist, müssen die Schallwellen nicht besonders tief in das Gewebe vordringen.

Daher ist für das Gesicht ein Frequenzbereich von 3 MHz empfohlen. In dieser Frequenz dringen die Schallwellen unter die Oberfläche, ohne die darunterliegenden Strukturen zu schädigen.

Am Oberschenkel und den anderen Körperpartien, ist eine Frequenz von 1 MHZ angebracht. So kannst Du etwa aktiv gegen unschöne Dellen in der Haut vorgehen, ähnlich wie es auch ein Cellulite Massager tun würde.

Achte bei der Benutzung des Ultraschallgerätes für das Gesicht unbedingt darauf, dass die richtige Frequenz eingestellt und der passende Schallkopf verwendet wird. Schließlich möchtest Du Dein Hautbild verbessern und nicht noch mehr belasten.

Stärke die Selbstheilungskräfte mit diesen Ultraschallgeräten für das Gesicht und erstrahle im neuen Glanz. Du wirst viel mehr Lebensfreude ausstrahlen und über ein höheres Wohlbefinden verfügen.